Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

Stabhochsprung - Investitionen machen sich bezahlt

Geschrieben von Birgit Reiter am . Veröffentlicht in Leichtathletik

Viel Geld aber auch viel Energie steckte die Abteilung Leichtathletik im letzten halben Jahr in das Projekt "Stabhochsprung". Mittlerweile steht eine Stabhochsprungmatte im Sportzentrum und durch einige Geldspenden konnten weitere Sprungstäbe gekauft werden.

So konnten die Stabartisten des VfL Suderburg in den letzten Wochen fleißig trainieren. Ausgezahlt haben sich diese Mühen bei den Bezirksmeisterschaften Stabhochsprung am 6. Juni in Uelzen auf dem Herzeogenplatz. Vor einer tollen Kulisse mit vielen Zuschauern kämpften Lea Breiholz (U18), Hannah Kilian (W15), Jens Bethge (M40) und Uwe Klautke (M40) um Titel und Bestleistungen.

Heraus kam dabei die ideale Ausbeute von 3 Bezirksmeistertiteln!

KM-Stab-Uelzen-LeaLea Breiholz schraubte ihren Kreisrekord um weitere 10 cm nach oben, wurde damit Bezirksmeisterin und qualifizierte sich damit für die Landesmeisterschaften in der AK U20!

KM-Stab-Uelzen-HannahHannah Kilian verbesserte ebenfalls ihren kürzlich aufgestellten Kreisrekord und holte sich mit tollen 2,42m ebenfalls den Titel.

Ganz spannend machten es die beiden Suderburger "Zwillinge" Uwe und Jens. Da beide ja in der gleichen Altersklasse starten, gab ja nur einen Titel zu holen. Am Ende hatte Uwe, der zum ersten Mal überhaupt an einem Stabhochsprung-Wettbewerb teilnahm, die Nase vorn und siegte mit 2,72m. Jens belegte Platz 2 mit 2,42.

Und das Abenteuer geht weiter. Am 26. Juni startet das Quartet beim "School's Out"-Stabhochsprungmeeting. Dort geht es vor allem darum, weitere Wettkampferfahrung zu sammeln. Denn viele der Starter dort sind schon wahre Profis. 

Rekordbeteiligung beim 10.Turmlauf

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Turmlauf-2015Nachdem im letzten Jahr der Turmlauf eine nasse Angelegenheit war, hatten die AH-Kondis und deren Gäste bei der zehnten Auflage des Turmlaufs am 02.Juni 2015 mehr Glück. Zwar wehte eine ordentliche Brise, aber es blieb trocken und so konnte der  Start nach kurzer Begrüßung  um kurz nach halb acht erfolgen. Mit Vollgas ging es auf „die Strecke” – ein frei gewählter kurzer oder längerer Anlauf zum Schwung holen und dann durch den Türbogen die Stahltreppe 180 Stufen in die Höhe! Die Zeit wurde gestoppt vom Eintritt in den Türbogen bis zum Aufsetzen des ersten Fusses auf die Plattform in knapp 32m Höhe. In diesem Jahr trauten sich so viele Läufer wie nie zuvor – 18 Starterinnen und Starter zwischen neun und 72 Jahren begaben sich in die Höhe. Diesmal waren drei junge Damen dabei- Kaja Schütze mit fast zehn Jahren die jüngste. Unter den fünfzehn Herren waren auch zwei Feuerwehrmänner. Die gaben zu, dass sie am Start waren, weil sie „den Kürzeren” gezogen hatten… Das tat ihrem Einsatzwillen jedoch keinen Abbruch – sie legten sich mit ihrer Vollausstattung für Atemschutzträger mächtig ins Zeug. In nur 50,25 sek erklomm Finn Döhring die 180 Stufen, der zweite Feuerwehrmann Bjørn Winkler schaffte dies in auch beachtlichen 66,33 sek. Den Gesamtsieg trug diesmal Sebastian Lange(M25) davon. Mit 32,84 sek war er knapp vor Uwe Klautke (M40) mit 33,67 sek und Niels Tümmler (M45), der nach 33,96 sek auf der Plattform in 32 Metern Höhe ankam.

1000,- € für den den Jugendaustausch

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Sponsoren

Punkten_mit_Energie_2015_VfL_Suderburg_4 Der Austausch mit Haslemere war als Aktion beim Wettbewerb der SVO eingereicht worden, wir sind aus über 50 Vereinen in der Abstimmung auf Platz 3 gelandet und haben bei der Übergabe in Celle 1.000.- € für die Vereinskasse erhalten. Michael Hätscher und Jürgen Sebeke waren zur Preisverleihung gefahren und haben in einer kleinen "Feierstunde" die Urkunde und den symbolischen Scheck übernommen.
Vielen Dank an alle, die ihre Stimme abgegeben haben!

Wäre es nicht toll noch einen solchen Coup landen zu können!? - Noch bis zum 30.Juni läuft ein Wettbewerb der IngDiBa - über seine Mobilnummer erhält man drei Codes (=drei Stimmen), die man dann in die vorgegebenen Felder eingibt. Danach "Abschicken" und drei Stimmen für unseren Verein sind gegeben! Momentan sieht es noch etwas düster aus, denn für weitere 1000,-€ müssen wir mind. den 200. Platz erreichen! Die Mobilfunknummern werden lediglich für die Anforderung der persönlichen Stimmcode benötigt und darüber hinaus nicht gespeichert. Es kommen also auch keine Werbeanrufe! Bitte mitmachen und viele "Handynummern" mobilisieren! Danke!

Den Link anklicken und Stimmen anfordern!

 http://verein.ing-diba.de/sport/29556/vfl-suderburg-v1912-ev

 

 

Stabhochspringerinnen mit neuen Kreisrekorden

Geschrieben von Birgit Reiter am . Veröffentlicht in Leichtathletik

Während überall am „Vatertag“ gefeiert wurde, nutzen die Leichtathleten des VfL den Tag für sportliche Aktivität.

Hannah Kilian (W15) und Lea Breiholz (U18) vom VfL Suderburg starteten in Nienhagen beim 6. Sprintcup, allerdings nicht im Sprint sondern in ihrer Lieblingsdisziplin dem Stabhochsprung. Beide konnten mit ihren erzielten Ergebnissen sehr zufrieden sein, denn gleich im ersten Wettkampf des Jahres in dieser Disziplin sprangen sie neue persönliche Bestleistungen. Lea steigerte sich um gleich 20cm (!) auf 2,03m, Hannah hat nun 2,33m als neue Bestleistung zu Buche stehen. Beide haben sich damit nicht nur auf Anhieb für die Landesmeisterschaften der U18 qualifiziert, sondern mit ihren Sprüngen neue Kreisrekorden in ihren Altersklassen aufgestellt. Sichtlich erfreut waren die beiden auch über das Lob eines anwesenden Trainers, der die beiden für saubere Sprünge lobte.

Möglich ist dieser Erfolg nur die Anschaffung einer neuen Matte fürs Training, die seit den Osterferien im Sportzentrum in Suderburg steht. Der finanzielle Grundstein für die Matte wurde durch den Gewinn von 1.200€ im Rahmen der Jubiläumsaktion der Sparkasse Uelzen Lüchow Dannenberg gesetzt. Weitere 500€ steuerte die Volksbank bei. Auch die Eltern der Athleten trugen ihren Teil dazu bei.

Der Zufall half dann beim Kauf einer „neuen gebrauchten“ Matte aus Privatbesitz in Idar-Oberstein. Mit viel Einfallsreichtum wurde dann auch der Transport der Matte geregelt, so dass die Nachwuchsspringer des VfL Suderburg nun über ausreichende Trainingsmöglichkeiten verfügen.

Ehrung vom KSB Uelzen

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Sportabzeichen (DSA) 2017

KSBWettbewerb2014Am 17.April fand die Hauptversammlung des KSB in Suderburg bei "Spiller" statt. Das Tagesordnungsprogramm war umfangreich, Schwerpunkt war die Verabschiedung des bisherigen 1. Vorsitzenden J.Wöhling sowie die Wahl des Gesamtvorstandes und Beisitzern. Darüber wurde in der Tageszeitung hinreichend berichtet (Samstagsausgabe 18.04.2015). Ein Tagesordnungspunkt war jedoch auch die Ehrung der Sportvereine, die sich am erstmalig ausgelobten Sportabzeichen-Wettbewerb beteiligten. Gutscheine in Abstufung nach Platzierung wurden für die Vereine ausgegeben. Eine Urkunde und eine Rose gehörten auch zur Ehrung. Für den VfL Suderburg durfte der Abteilungsleiter Sportabzeichen  Niels Tümmler die Auszeichnung entgegennehmen. Die Sportabzeichen-Sportler des VfL erhielten einen Gutschein über 80,-€ von Sport-Burmester, Uelzen. Ein Dank geht an die Sportler, die dazu beigetragen haben!

Volles Haus bei "Spiller" - MGV 2015

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Aktuelles

VfL- StabhochspringerVoll war es diesmal im Saal bei „Spiller“. So voll, dass der 1. Vorsitzende Michael Hätscher sich bei der Begrüßung freute: „Heute wären wir sogar nach den alten Statuten beschlussfähig!“ Es waren wohl um die 200 Mitglieder und Gäste, die den Weg zur Mitgliederversammlung 2015 gefunden hatten. Auch viele jugendliche Mitglieder waren dabei und Michael wies darauf hin, dass gemäß Satzung bereits die 16-jährigen wahlberechtigt seien. Dann begrüsste er namentlich die Gäste aus Politik und Schule.

Bürgermeister Hoff und die Sportbeauftragte der Ostfalia, Frau Hadler, richteten ihre Grußworte aus und freuten sich über das weiterhin aktive Vereinsleben und die gute Zusammenarbeit. Der Bürgermeister hob den VfL als besondere „Dorfgemeinschaft“ hervor. Wiederum unterstrich er, dass trotz des Spardrucks nach Möglichkeit auch in Zukunft an den Förderungen der Sportvereine festgehalten werden solle. Die Sanierung des Sportzentrums sei überfällig und man habe nun beschlossen, die Erstellung eines Konzepts wegen der hohen Kosten nicht durchzuführen. Stattdessen solle dieses Geld lieber mit in die Sanierung fliessen. Schlussendlich bedankte er sich noch einmal bei allen Engagierten und hob den „Tanzalarm“ als Veranstaltung, die ihm persönlich besonders gefallen habe, hervor.

Bei den Ehrungen, die in gewohnter Weise der 2. Vorsitzende Helge Blum vornahm, gab es einige besondere Erwähnungen. So wurde (in Abwesenheit) Gerhard Bühring für nahezu 20 Jahre Organisation und Betreuung der Wanderungen im Rahmen des Herbstlanglaufs geehrt. Gerd habe sich nun von dieser Arbeit zurückgezogen. Michael Gaede wurde ebenfalls mit der Silbernen Ehrennadel des VfL für langjähriges Engagement ausgezeichnet. Er hatte von 2004 bis 2014 den Lauftreff geleitet und das Zepter dann an Timo Bartelt übergeben. Mannschaftsehrungen folgten und die Bühne im Saal füllte sich mit rot-schwarzen Trainingsanzügen. Die Fussballer der U14 wurden für den Kreismeistertitel in der Halle und auf dem Feld aufgerufen, die U17, für die erfolgreiche Arbeit unter Björn Schwichtenberg und Thomas Suchan, für die Erfolge in der Landesliga (!) und schließlich die 1. Herrenmannschaft, die in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Alle Mannschaften erhielten Gutscheine für „Riesenpizzen“. Zur „1. Herren“ wurde noch ein kurzer Film gezeigt und während des Aufbaus der Technik wurde auch Günther Schröder (in Abwesenheit) ein besonderer Dank zuteil. Er hat sich seit 2012 federführend um die Realisierung der zusätzlichen Beleuchtungsmasten auf dem B-Platz des Sportzentrums gekümmert. Hier gab es große Probleme mit der Genehmigung und somit dem Voranschreiten der Arbeiten (Helge verglich es mit dem Berliner Flughafen und der Elbphilharmonie). So habe der Landkreis eine neue Statik für die Masten gefordert, obwohl die verwendeten Masten bereits tausendfach in ganz Deutschland verbaut worden seien. Ausserdem musste noch ein Gutachten für die Lichtimmissionen erstellt werden und die stahlbewährten Fundamente, die nun endlich in Angriff genommen werden können, würden ein Volumen von nahezu acht Kubikmetern (!!) erreichen. Dank Günthers Einsatz sind alle amtlichen Erfordernisse befriedigt und zudem viele Kosten gespart worden. Als Dank erhielt Günther ein „Essen für Zwei“. Den Gutschein nahm stellvertretend seine Frau Almuth entgegen.

Nach dem Film über die Fussballer gab es eine Vorführung der Leichtathletik-Jugend. Seit dem letzten Jahr habe man den Stabhochsprung für sich entdeckt, so Trainerin Birgit Reiter. Sie moderierte die Vorführungen der Kinder. Inzwischen habe man sogar (auch dank eines Sparkassen-Projekts) eine gebrauchte Stabhochsprungmatte aus Idar-Oberstein holen können. Nun würde man gern noch einen weiteren Stab kaufen, so Birgit Reiter, und dafür bat sie um eine Spende der Anwesenden. Einige Kinder liefen mit „Sammelgläsern“ herum und die VfLer (und Gäste?) waren sehr spendabel. Zumindest sahen die Gläser gut gefüllt aus, als diese die Runde gemacht hatten. Das Ergebnis dieser Sammlung wird noch bekannt gegeben werden.

Die Tagesordnung wurde wie immer zügig abgearbeitet. Die Kasse stimmte und der Kassenwart sowie der geschäftsführende Vorstand wurden einstimmig entlastet. Neuwahlen standen auch an. Die Alten werden die Neuen sein - und so kam es: 1. Vorsitzender bleibt Michael Hätscher, Geschäftsführer Hartmut Sroka und Mitgliederwart Hubertus Kopp. Alle wurden, jeweils ohne Gegenkandidaten, einstimmig gewählt. Bei den Kassenprüfern gab es einen Wechsel, da hier eine Neubesetzung lt. Statuten erforderlich ist. Neue Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre sind Betty Lüders und Michael Axt. Der Dritte im Bunde ist der im letzten Jahr gewählte Hartmut Meyer.

Zuguterletzt, unter dem Punkt „Verschiedenes“, wies Michael Hätscher noch auf eine Ausschreibung der SVO hin. Hier habe sich der VfL mit dem Projekt „Jugendfussball-Austausch mit Haslemere“ beworben und jeder SVO-Kunde (dies sei Voraussetzung!) möge bitte auf der Internetseite der SVO seine Stimme für diese seit fast vierzig Jahren bestehende Einrichtung abgeben, um eine Förderung zu erhalten.

Um 21:50 Uhr wurde die diesjährige Versammlung geschlossen.

Einige Impressionen:

Michael und Hartmut - bereit zur Ehrung der Mitglieder!
Michael und Hartmut - bereit zur Ehrung der Mitglieder!
Michael Gaede erhält die Siberne Ehrennadel des VfL
Michael Gaede erhält die Silberne Ehrennadel des VfL
Sechs Jahrzehnte im VfL - auch das ist möglich!
Sechs Jahrzehnte im VfL - auch das ist möglich!

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften

 

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft
Ehrung für langjährige Mitgliedschaft
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft
50+ - Ehrungen für jahrzehntelange Treue zum VfL
50+ - Ehrungen für jahrzehntelange Treue zum VfL
VfL - 1.Herren Bezirksliga
VfL - 1.Herren Bezirksliga
VfL-erfolgreiche U17-Fussballer
VfL-erfolgreiche U17-Fussballer
VfL-Vorführungen der Leichtathleten
Hoch hinaus! Stabhochsprungübungen