Kurz&knapp:

Logo_FußballschuleVom  26.05-28.05.2017 kommt Europameister Dieter Eilts mit seiner Fußballschule vom SV Werder Bremen nach Suderburg. Weitere Info dazu gibt es auf der Internetseite von Werder Bremen oder bei Lars-David Meyer, Ginsterweg 1, 29556 Suderburg. Das Anmeldeformular dazu gibt es hier bei uns:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

20. Einzelzeitfahren "Olmsruh 3x10" 2014

Geschrieben von Holger Klipp am . Veröffentlicht in Olmsruh 3x10

Gesamtsieger 2014So richtig hatte Ihn niemand auf dem Zettel. Michael Kopf aus Berlin sorgte beim 20. Durchgang des Einzelzeitfahren für Radsportler „Olmsruh 3x10" für eine handfeste Überraschung. Der 38 Jährige Duatleth vom SCC Berlin stand zum ersten Mal auf der Rampe in Hösseringen und knackte bei seiner Premiere gleich den Streckenrekord aus dem Vorjahr. Mit einer Zeit von 40:02 min. war er satte 24 sek. schneller als Sebastian Heinrichs im Jahr 2013, der mit 40:51 min. in diesem Jahr zweiter der Gesamtwertung wurde.

Projekt Stabhochsprungmatte

am . Veröffentlicht in Leichtathletik

Die Leichtathleten des VfL Suderburg haben eine ganz besondere Disziplin neu für sich entdeckt, den Stabhochsprung.

Bereits im letzten Jahr wurde mit dem Training begonnen, doch mangels einer Matte ersteinmal in die Weitsprunggrube. Vor wenigen Wochen wurde ersteinmal die uralte Matte, die zum Sportzentrum in Suderburg gehört, reaktiviert. Doch diese Matte ist mit 3x4m viel zu klein. Der DVL empfiehlt eine Größe von 5x5m. Die einzige andere Stabhochsprungmatte befindet sich in Bad Bevensen. Doch dort hat der VfL Suderburg leider keinen Zugang, da ein Schlüssel für die Anlage nicht zu bekommen ist.

Trotz dieser schlechten Bedingungen stellen sich mittlerweile die ersten Erfolge in Wettkämpfen ein. Die ersten beiden Springerinnen nahmen gerade erst erfolgreich an den Landesmeiserschaften teil.

Stabhochsprung ist für die Nachwuchsathleten eine echte Mutprobe. Die Grundlagen dazu werden im Winter mit Turnen an Seilen, Ringen und Sprüngen von Kästen aus gelegt. Damit das Training auch im Sommer weiter gehen kann, benötigen der Nachwuchs des Vereins unbedingt eine neue Matte. Denn ausprobieren werden diese tolle Disziplin, für die man Schnelligkeit, Kraft und eine gut Koordination benötigt, alle Kinder. Vielleicht befindet sich ja ein Tim Lobinger oder Raphael Holdeppe unter ihnen.

Bei der großen Sparkassen-Jubiläumsspendenaktion habe ich im Namen des VfL Suderburg ein Projekt für die Anschaffung einer neuen Stabhochsprungmatte eingereicht. Näheres dazu auf der Aktionsseite der Sparkasse http://www.175-sparkasse-ue-dan.de/comp_voting.php

Dort kann jeder, der ein Konto bei der Sparkasse besitzt, bis zum 15.9 einmal pro Tag seine Stimme abgegeben.

Bitte unterstützt die Abteilung Leichtathletik bei der Anschaffung einer neuen Matte. Wir würden uns riesig freuen, wenns klappt.

Kleines Rechenbeispiel : Wenn nur 50 Leute konsequent jeden Tag abstimmen, kommen allein 350 Stimmen pro Woche zusammen!

Ein verregneter 9. Turmlauf

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Turmlauf 2014Am 27.05.2014 um kurz vor halb acht sah es noch nicht gut aus für den neunten Turmlauf: Lediglich zwei Starter, der Zeitnehmer und ein Reporter der AZ stellten sich zum Schutz vor dem Dauerregen im Eingang zum Turm unter. Es regnete seit dem Nachmittag ohne Unterlass und das Wasser tropfte bis in die siebente Etage des Turms herunter – könnte glatt werden... Sollen wir trotzdem starten!? – Klar, auch wenn es keine Bestzeiten geben wird, wir legen los! Und dann kamen doch noch einige Sportsleute, die es sich trotz der Wetterlage nicht nehmen lassen wollten, den Turm zu erstürmen! – Jeder nach seinen Möglichkeiten und mit der entsprechenden Vorsicht!

Der Zeitnehmer erklomm die 180 Stufen und die Läufer kamen nacheinander die Wendeltreppe hinaufgestürmt. Trotz der Nässe mit durchaus ansehnlichen Zeiten, denn Victor Grocholl und Sebastian Lange blieben unter 40 Sekunden, einige andere setzten mit Zeiten nur knapp über dieser Marke den Fuß auf das Plateau des Turms. Diesmal gab es leider keine weiblichen Starter und die Feuerwehr blieb auch zu Hause, aber seinen ersten Turmlauf absolvierte der jüngste Teilnehmer Phillip Schröder mit Bravour. In der M11 schaffte er die knapp 32 Höhenmeter in 1:10,1 Minuten! Toll!

Der „Turmrekordinhaber" Niels Tümmler ("der Zeitnehmer") absolvierte den Lauf zum Schluss doch noch mit „angezogener Handbremse", da er sich vor einigen Tagen bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften eine Zerrung zugezogen hatte.

Carsten Horn verbessert seinen eigenen Kreisrekord

am . Veröffentlicht in Leichtathletik

erneut Topleistung beim Stundenlauf in Lehrte2014-Bahneroeffnung-klein-056

Carsten Horn vom VfL Suderburg hat beim 10. landesoffenen Stundenlauf des Lehrter SV erneut seine unvermindert anhaltende gute Form unter Beweis gestellt. Für Horn standen nach einer Stunde exakt 17.028 Meter zu Buche, womit er den erst im vergangenen Herbst aufgestellten Kreisrekord in der Altersklasse M40 um 113 Meter verbessern konnte und hinter dem überlegenen Sieger Andreas Kuhlen (VfL Löningen / M30), der 18.081 Meter schaffte, den zweiten Gesamtplatz erreichte. Insgesamt 20 Männer und 2 Frauen gingen bei trotz recht hoher Temperaturen noch guten Bedingungen im Stadion am Pfingstanger an den Start.

Nachdem der 43-jährige Westerweyher erst Anfang des Monats im Rahmen des Hamburger Halbmarathons durch das alte Land seine Bestzeit über 10 Kilometer verbessern konnte (34:35 Minuten), dabei den dritten Gesamtplatz erreichte und erneut die Norm für die Deutschen Seniorenmeisterschaften über 10.000 Meter erfüllen konnte, hatte er sich für den Lauf auf der Lehrter Kunststoffbahn fest vorgenommen, erstmals mehr als 17.000 Meter innerhalb von 60 Minuten zu absolvieren. Dabei hatte Horn zumindest auf den ersten 10.000 Metern, die er nach 34:47 Minuten durchlief, in Christian Giesler (Hannover 96 / M35) einen an dem Tag gleichwertigen Verbündeten. Beide absolvierten nahezu von Anfang an ihre Runden im Einklang, so dass man sich zwangsläufig sportlich fair bei der Führungsarbeit abwechselte. Nachdem Giesler aufgrund von einer leichten Verletzung das Rennen nach 10.000 Metern beenden musste, war Horn fortan auf sich allein gestellt, was sich als nachteilig herausstellen sollte. Nach einigen deutlich langsameren Runden musste Horn während der letzten Minuten noch einmal die allerletzten Reserven mobilisieren, um am Ende doch noch das angestrebte Ziel zu realisieren. Nach 42,5 Runden und 59:55 Minuten passierte er am Rande der Erschöpfung die 17.000-Meter-Marke, konnte sich aber schnell wieder erholen. 

Mitgliederversammlung 21.03.2014

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Die geehrten Mitglieder des VfLDie Mitgliederversammlung 2014 war dieses Jahr wieder Anlaufpunkt für weit über einhundert Mitglieder, die den Ausführungen und Berichten der Vortragenden lauschten.

Wie gewohnt führte der 1. Vorsitzende Michael Hätscher durch den Abend. Grußworte wurden vom noch amtierenden Samtgemeindebürgermeister Schulz überbracht, der auch als Vertreter des Gemeindebürgermeisters Hoff zugegen war. Dieser war leider beruflich verhindert, ließ aber seine Grüße übermitteln. Schulz sagte zu, dass bis zur Neuordnung der Sportförderung die bestehende auf jeden Fall weiter laufen werde. Diese Neuordnung sei abhängig vom Entschuldungsprogramm der Samtgemeinde. Außerdem sei die Sanierung des Sportzentrums Am Gänsekamp für 2017 avisiert. Hier gebe es Fördermittel und die Ostfalia Hochschule sei auch mit im Boot. Er hoffe ebenfalls auf eine Unterstützung seitens des VfL Suderburg, vielleicht mit „Menpower“!?

Abteilung Radsport - Saison 2013

Geschrieben von Henning Gebauer am . Veröffentlicht in Radsport

Rennrad / MTB

Radsport B2 MV 2014 CTF komprimiertDas ganze Jahr hindurch wurden sportliche Touren durch den Landkreis Uelzen und seine Nachbarkreise gefahren. Im Vordergrund stand dabei der Spaß und nicht der Wettkampf – unsere Veranstaltungen 2013:

Am 7. Juli startete der „5. Werners Just-for-Fun-Olmsruh-Duathlon": 2 Runden Laufen um den Hardausee, 2 x 10 km Radfahren rund um Olmsruh und noch einmal 2 Runden Laufen – anschließend gemütlicher Ausklang in Werners Garten.

Unser Einzelzeitfahren, die 19. „Olmsruh 3x10" am 14. September, endete nach 130 Startern mit einer neuen Bestzeit: 40:27 Minuten für 30 km! Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die diese tolle Veranstaltung Jahr für Jahr möglich machen. Die 20. "Olmsruh 3x10" finden am 13. September 2014 statt (Anmeldungen: www.olmsruh.de).

Die CTF beim Hösseringer Herbstlanglauf am 9. November war der Höhepunkt für die MTB-Fahrer: Mit 81 Teilnehmern erreichten wir fast die Teilnehmerzahl wie im Vorjahr, wobei sich die meisten Fahrer für die schwere Strecke über 53 km und fast 700 Höhenmeter anmeldeten. Alles ging glatt und wir konnten viel Zuspruch und Lob entgegennehmen. Im November 2014 werden wir wieder am Sonntag und vom Vereinsheim im Tannrähm starten - dann vss. erstmals inkl. einer 90-km-Tour mit "Rampen-Jack" (http://helmuts-fahrrad-seiten.de/Mountainbike.html).

Unser „Stoppomat“ (www.stoppomat.eu ) wurde auch 2013 von Radfahrern und Läufern von April bis Oktober genutzt. Im Frühjahr ist erneut ein „Stoppomat-Tag“ geplant: ein Treffen aller Stoppomat-Freunde - Rennrad- und Tourenfahrer, Läufer, Neugierige - zwanglos & familiär einen ganzen Sonntag.

Regelmäßige Touren finden sonntags und nach Absprache statt:

ie „Frühaufsteher“ fahren jeden Sonntag - außer bei strömendem Regen - 2 bis 3 Stunden, d.h. zwischen 40 und 60 km. Abfahrt zwischen 7:00 Uhr im Sommer und 8:00 Uhr im Winter - Ansprechpartner: Andreas Eggers (Tel. 8250) und Albrecht Meißner (Tel. 880200).

Die „späte“ MTB-/Rennrad-Gruppe fährt in der Regel sonntags ab 10:00 Uhr – Ansprechpartner: Justus Eggeling (Tel. 1666).

Radwandern

Radsport B1 MV 2014 Radwanderer komprimiertBei uns ist für jeden Leistungsstand etwas dabei, Trink- und Verschnaufpausen sind selbstverständlich. Saisonstart war am 23. April mit Handschuhen und Mütze. Im 2-Wochen-Rhythmus trafen wir uns 12x und steuerten unsere Ziele im Landkreis an. Wir fanden jedes Mal Möglichkeiten, unsere Fahrt zu unterbrechen, um verbrauchte Kalorien mit Kaffee und Kuchen aufzufüllen. Danach strampelten wir gut gestärkt Richtung Heimat, so dass immer zwischen 30 und 40 km auf dem Tacho standen.

Am 9. Juni 2013 verstarb unsere langjährige Leiterin Christa Witting - wir vermissen sie und denken an sie.

Die Radwanderer treffen sich außerhalb der Wintermonate alle 2 bis 3 Wochen jeweils dienstags um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz in Suderburg. Der genaue Termin wird durch Aushang bekanntgegeben. Die Touren dauern 2 bis 3 Stunden (etwa 20 bis 30 km).

Ansprechpartnerin: Renate Peltret (Tel. 8276).

Für alle Gruppen gilt: Einsteiger und „Profis“ sind jederzeit herzlich eingeladen zum Schnuppern und Dabeibleiben.

Henning Gebauer                  Renate Peltret