Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

50/50 bei den Sportabzeichen!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Sportabzeichen (DSA) 2017

Abteilungsversammlung 07.02.2014Die Abteilungsversammlung Sportabzeichen wartete dieses Jahr mit zwei Neuerungen auf. Zum einen fand die Veranstaltung erstmals im CARPE DIEM statt, da der eigentlich gebuchte KAFFEEHOF wegen des Brandschadens noch nicht wieder hergestellt war. Zum anderen wurde dieses Jahr der Verlauf "technisch" unterstützt. Abteilungsleiter Bodo Fromhagen erläuterte anhand einer Präsentation auf der Leinwand die Neuerungen des Sportabzeichens 2013 und die Gestaltung des dafür zur Verfügung stehenden Eingabeprogramms. So erhält z.B. JEDER ABSOLVENT MIT SEINER URKUNDE AUCH DEN "LAUFZETTEL" FÜR DAS KOMMENDE JAHR. Man hat man auf einen Blick die Zeiten und Weiten, die für das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erforderlich sind.

Nach dieser Einleitung ging es dann zur Verleihung der Urkunden an die kleinen und großen Sportler. Abteilungsleiter Niels Tümmler begann mit der Ehrung der Jugendlichen und Familien, dann gab es die Ehrungen für die Erwachsenen. Wer wollte, konnte sich vom Gabentisch, der auch in diesem Jahr wieder von Volksbank und Sparkasse gesponsorten Geschenke, eine Kleinigkeit aussuchen. Einige Jubilare mit "Fünferteiler" wurden besonders geehrt. Sie erhielten zu der Urkunde Sekt und eine Rose. Die Gesamtzahl der Sportabzeichen teilten sich die Jugendlichen und Erwachsenen nahezu zur Hälfte - Fifty/Fifty!

Sportehrentag 2014

am . Veröffentlicht in Sportabzeichen (DSA) 2017

VfL holt erneut den Pokal im Vereinswettbewerb

Sportehrentag-2014-Helga-IrmhildSportehrentag-2014-FritzAuch in diesem Jahr waren wieder einige Sportabzeichenjubilare des VfL Suderburg beim Sportehrentag in der Stadthalle Uelzen dabei.

Fritz Lange erhielt die Ehrung für sein 30. Sportabzeichen, Helga Janßen und Irmhild Cohrs für ihr 35. Abzeichen.

Mit Spannung verfolgten die VfLer dann die Verkündung der Sieger im Vereinswettbewerb. Es hat gereicht. Der VfL Suderburg holte sich den Pokal vor dem TuS Ebsotorf und dem Post SV Uelzen.

Auch wenn viele über das "neue" Sportabzeichen geschimpft haben, haben doch knapp 150 abgelegte Abzeichen bewiesen, dass es geht. Die ersten VfLer sind auch schon in die neue Runde gestartet. Also nicht groß zögern, einfach mal ausprobieren !

(Fotos : Arek Marud, Allgemeine Zeitung Uelzen)

18 Kinder haben das Kinderturnabzeichen erfolgreich abgelegt

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Kinderturnen

KinderturnabzeichenAm Freitag, den 24.01.2014 war es endlich soweit. Die Kinder der Geräte-Turngruppe konnten alle ihre Urkunde vom Kinderturnabzeichen in den Händen halten. In den letzten Wochen haben sie dafür fleißig Punkte gesammelt. Aus 10 Bereichen, wie Hängen und Stützen, Springen/Fliegen/Landen, Gehen und Laufen, Rollen/Rutschen/Fahren, Gerätebahn, Turnspiele, Rhythmik, Sinne, Handgeräte und Zirkuskünste, konnten die Kinder wählen und mussten bei sieben dieser Bereiche ihre turnerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Anforderungen für eine erfolgreiche Abnahme waren dabei abhängig vom Alter, d.h. umso älter ein Kind war, desto mehr Punkte musste es auch erarbeiten. Mit ganz viel Fleiß und Eifer waren alle dabei und so konnte selbst die jüngste der Gruppe, ausreichend Punkte sammeln für das Abzeichen. Da alle mit viel Spaß bei dieser Aktion dabei waren, ist eine Wiederholung im kommenden Jahr schon geplant. Mit dem Kinderturnabzeichen ist dann auch schon der erste Grundstein für das Sportabzeichen 2014 gelegt. Durch Vorlage der Urkunde des Kinderturnabzeichens in Verbindung mit einem Infoblatt gilt im Jahr der Ausstellung die Prüfung in der Disziplingruppe Koordination des Deutschen Sportabzeichens auf der Leistungsebene Gold als erfolgreich absolviert. Also auf geht’s zum Sportabzeichen 2014!!!

Spende von Geschmackvoll

am . Veröffentlicht in Leichtathletik

Spende-Geschmackvoll-kleinGroße Freude herrschte beim ersten Training der beiden Leichtathletiktrainingsgruppen des VfL Suderburg im neuen Jahr.

Katrin Meyer und Angelika Svensson von „Geschmackvoll" besuchten die Kids im Alter von 6-15 Jahren in der Turnhalle, um eine Spende in Höhe von 200€ zu überreichen. Das Geld stammt aus dem Erlös der Adventsausstellung Ende November.

Ideen, was man mit dem Geld denn machen könnte, hat Trainerin Birgit Reiter viele. Entschieden ist aber noch nichts. Die Kinder haben sich auf alle Fälle riesig gefreut.

VIELEN DANK!

Suderburg ist jetzt ein Kinderturnclub!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Kinderturnen

2013-KinderturnclubEin schönes Nikolausgeschenk brachte Angela Lapöhn vom TK Uelzen für die Turnkinder um Heike Kilian mit. Stellvertretend für den Niedersächsischen Turnerbund überreichte Frau Lapöhn eine Ernennungsurkunde zum Kinderturnclub! – Suderburg ist der dritte Kinderturnclub im Turnkreis Uelzen! Eine wunderbare Sache, so waren sich auch die Kinder, anwesende Eltern sowie der 1. Vorsitzende des VfL, Michael Hätscher, einig. Es gab einen Blumenstrauß, von den Eltern der Turnkinder als besondere Anerkennung für Heikes Engagement ein Präsent und für alle frisch gekürten Turnclub-Mitglieder das neueste Club-Magazin.
Das Präsent überreichte Frau Hinrichs an eine sichtlich erfreute Heike Kilian!
Mit dieser Aufwertung des Turnens wird das Bodenturnen, das Reck und der Barren sicher noch mehr Spaß machen!
Wer jetzt von den 6-12-jährigen Lust aufs Schnuppern bei den Turnern bekommen hat – freitags von 15:00 – 16:45 Uhr wird in der Turnhalle an der Hardautal-Schule gehüpft, gesprungen und Rad geschlagen!!!

Wolken, Wald und Rampen – die 3. CTF des VfL Suderburg – Friede, Freude, Torte

am . Veröffentlicht in CTF „Rund um Hösseringen"

CTF Hösseringen 2013 011Samstagmorgen um 7 prasselte der Regen auf die Fenster und ich dachte nur: „Das geht in die Hose, da kommt nur die Hälfte der angemeldeten Fahrer und wo lassen wir all die fertigen Brote und Semmel? Und wie kriegen wir die Fahrer mit ihren Autos, die doch kommen, wieder vom Ackerparkplatz? Da wird eine Schlammwüste entstehen, trotzdem der Maisacker extra gewalzt wurde. Gleichzeitig plagten uns die Sorgen, ob wir genügend Guides für die Strecken haben werden. Drei Leute waren ausgefallen: Gesundheit, Arbeit und eine neue Vaterschaft (Glückwünsche an Heinrich K.) waren die Gründe. Also, soll ich mich entspannen, weil weniger Leute kommen könnten oder ärgern, weil zuviel Verpflegung vorhanden ist? Dumme Frage!

Fazit: Wir haben uns über 73 Fahrer aus Orten zwischen Bremen, Hannover, Hamburg und Berlin gefreut, die den scheinbaren Unbilden des Wetters trotzen und die Hügel und Rampen rund um Suderburg-Hösseringen genießen wollten. Die Schnuckentreiber aus Müden/Faßberg waren in großer Zahl zu sehen und hielten ihre Schäfchen wahrscheinlich wegen der „Bedrohung" durch die Wölfe zusammen. „Weltbeherrscher" Dirksen1 mit Filmemacher Timo waren mit dem Eulenexpress aus Peine da. Ob sie Guide „Rampen-Jack" psychisch wieder auf die Beine brachten, weil er momentan glaubt, dass er zum alten Eisen gehört, ich hatte um Unterstützung gebeten. Definitiv weiß ich, dass auch ein Unternehmer aus der Altenpflege dabei war. Werbung kann man nie zu früh machen. Im Ziel hat Rampen-Jack auf jeden Fall wieder gelächelt.