Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

Berichte

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team

Sportabzeichen und Kondis

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Am zweiten Dienstag im August ging es für die Kondis des VfL in die "Rückrunde". Erst wurde etwas für das Deutsche Sportabzeichen getan. Es wurde geworfen, gestoßen, gesprungen  Fahrrad gefahren und gelaufen! Der Leiter der Kondis, Niels Tümmler,  war bereits ab 19 Uhr als Prüfer für das Sportabzeichen vor Ort im Sportzentrum und hatte "alle Hände voll zu tun". Unterstützt wurde er von

Kondis haben Sommerpause!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Am 07.Juni gab es noch ein Saison-Highlight. Die AZ berichtete sogar auf Seite 1 über den 11. Turmlauf, den die Kondis des VfL alljährlich durchführen.

Diesmal wagten sich dreizehn Läufer im Sprint in die Höhe. Der jüngste war Enno Klautke mit neun Jahren, der älteste Teilnehmer ist Götz Schimmack mit 73 Jahren gewesen!

Schnell waren sie wieder, aber den Rekord aus 2010 hat in diesem Jahr keiner auch nur annähernd gefährden können. Selbst der Rekordhalter Niels Tümmler blieb 1,5 Sekunden unter seiner Bestmarke. Mit dieser Zeit wurde er jedoch, zeitgleich mit Sebastian Lange aus Lüneburg, Gesamtsieger.

Knapp dahinter, auf dem dritten Platz, rangierte Uwe Klautke, der nur eine Zehntel Sekunde langsamer war - er erlief 33,6 Sek!

Ein Dank von dieser Stelle geht an die Verwaltung der Gemeinde Suderburg! Die hatte wieder dafür gesorgt, dass die Tür länger aufblieb und auch das Licht angeschaltet war! Ein weiterer Dank gilt Gerd Janzikowsky und Jürgen Wrede,

Mitgliederversammlung 2016 -Neuer Kassenwart

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Die diesjährige Mitgliederversammlung im Saal bei "Spiller" war gut besucht und der erste Vorsitzende Michael Hätscher gab nach den Grußworten verschiedener Gäste aus Politik und Hochschule ein Résumé des vergangenen Sportjahres.

Die Tagesordnungspunkte konnten relativ zügig abgearbeitet werden und auch der Kassenbericht Jürgen Sebekes wurde nachvollziehbar und routiniert dargeboten. Zum letzten Mal trat Jürgen S. in seiner Funktion als Kassenwart ans Rednerpult, denn er hatte bereits im Vorfeld seinen Rücktritt angekündigt. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Vorstand einen neuen Kandidaten präsentieren konnte. Holger Klipp stellte sich der Versammlung zur Wahl und wurde dann auch als neuer Kassenwart bei eigener Enthaltung von allen Anwesenden in das Amt gewählt. Dies war auch die einzige Neuerung in Reihen des Vorstandes, andere Personalien wurden nicht verändert, die zur Wahl stehenden wurden alle (ohne Gegenkandidaten) in ihren Ämtern bestätigt.

So war es dann auch bei den Kassenprüfern. Alle stellten sich noch einmal zur Verfügung und wurden für ein weiteres Jahr gewählt. Nächstes Jahr dürfen sie jedoch alle nicht noch einmal antreten, da dieses Amt nur für zwei Jahre besetzt werden darf.

Ehrungen gab es wieder eine ganze Reihe. Traditionell durchgeführt vom 2.Vorsitzenden Helge Blum. Es gab wieder viele Ehrungen für 15 und 25 Jahre Mitgliedschaft im VfL Suderburg und einige sind bereits 50, 55, 60 oder gar 65 Jahre im Verein! Alle wurden zur Ehrung auf die Bühne gebeten und erhielten Urkunde und Nadel.

Die Ehrungen ab 50 Jahre Mitgliedschaft gingen an:

50 Jahre
Sebeke, Selma

55 Jahre
Bühring, Gerhard
Müller, Wilfried

60 Jahre
Bakeberg, Dieter
Wellmann, Helmut

65 Jahre
Peiser, Bernd
Müller, Inge

Weitere Erwähnungen für besondere Leistungen wurden für Mannschafts- und Einzelleistungen ausgeprochen - so sind die U18-Fußballer Bezirksmeister geworden und in die Landeslige aufgestiegen, Carsten Horn wurde Landesmeister im 10000m-Lauf in seiner Altersklasse, Hannah Kilian, Lea Breiholz und Uwe Klautke wurden in ihren Altersklassen jeweils Bezirksmeister in der so jungen VfL-Leichtathletik-Disziplin Stabhochsprung. Und auch Jupp Baumgarten wurde für das 50. Sportabzeichen noch einmal nach vorn gebeten.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab es schließlich noch einige Anmerkungen. Es wurde u.a. auf das "Patensystem" für Flüchtlinge hingewiesen. Hier übernehmen diese Paten die Beitragszahlung für sporttreibende Flüchtlinge im VfL. Es seien bereits Patenschaften übernommen worden, weitere seine jedoch willkommen. Auch Hinweise zu Flüchtlingen, die gern Vereinssport treiben würden, nehme der Mitgliederwart Hubertus Kopp entgegen. Er ist hierfür der Ansprechpartner.

Nach knapp 100 Minuten waren dann alle Topps abgehakt und Michael Hätscher schloss die Versammlung und wünschte allen einen guten Heimweg.

 

10.Schnitzelwanderung!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Schon zum 10. Mal trafen sich ca. 70 Wanderer aus den Wandergruppen des Turnkreises Uelzen auf Einladung der Wandergruppe des VfL Suderburg zur „Schnitzelwanderung“. Darunter auch Wanderer aus der neu gegründeten Wandergruppe des TuS Ebstorf. Start und Ziel war diesmal der LandErleben Hof Constien in Bargfeld. Von hier aus wurde die  erste Teilstrecke (ca. 6 km) erwandert. Diese führte in Richtung Lerchenberg und durch das Häsebachtal zurück zum Ausgangspunkt.

Hier hatten die VfL-Frauen in der von Bauer Hans zur Verfügung gestellten Scheune ein reichhaltiges Kuchenbuffet vorbereitet, welches gern in Anspruch genommen wurde. Die meisten Wanderer nahmen nach dieser Stärkung dann auch noch die zweite Teilstrecke (ca. 4km) in Angriff. Dieser Abschnitt führte durch das mit Hünengräbern durchzogene Waldgebiet östlich von Bargfeld. Kurz vor dem Ziel säumten auf diesem Rundkurs riesige Steinpilze(garantiert frei von Maden) den Weg. Sonnenschein und Regenschauer wechselten sich während der Wanderung ab, taten der guten Stimmung aber keinen Abbruch.

Anschließend trafen sich die Teilnehmer zum traditionellen Schnitzelessen im Gasthaus „Spiller“ in Suderburg und sangen zur Gitarrenmusik mit kräftiger Stimme Wanderlieder.

Gerhard Bühring

Den Führungsstab nach 35 Jahren weitergeben,...

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

halbjahresabschluss juni 2015 1 20150713 1397877699...das geschah am 23.06. in den Reihen der AH-Kondis. Der Gruppenleiter Dieter Schwerdtfeger hat, von "langer Hand vorbereitet", diesen Stab in Form der "Sportschlüssel" offiziell an seinen Nachfolger Niels Tümmler übergeben. Davor gab es jedoch noch einige andere Dinge, die zum Abend gehörten -

es war nämlich auch "Halbjahresabschluss"- kein Sport im üblichen Sinn, sondern gemütlich beisammen sein bei Gegrilltem und "dem Besten, was Küche und Keller hergeben" - jeder steuerte etwas bei -verschiedenste Salate, Antipasti, Hawaii-Toast, Süßspeisen und viele andere Leckereien - man ließ es sich munden. Nachdem alle satt waren übernahm Niels dann schon einmal für einen Moment das Kommando; er dankte für die Gastfreundschaft - Dieter war auch Ausrichter des Abends - und hielt dann seine Rede zu Dieters "Vorturner"- Abschied weitestgehend in Form eines Gedichts. Dieses hatte Sportskamerad und Wegbegleiter Jürgen Wrede als Rückblick auf die verschiedenen Jahresveranstaltungen geschrieben und der Vortragende dann noch einige wenige Verse hinzugedichtet. Insgesamt waren es 19 Strophen, die vor dem eigentlichen "Danke, Dieter!" präsentiert wurden.

Nach so vielen Jahren der Verantwortung für eine Truppe, die Ehrgeiz mit Spaß wunderbar kombinieren durfte, erhielten Dieter und seine Frau Inge ein großes Abschiedsgeschenk.

Schließlich kam es dann zum "Wachwechsel" mit der Schlüssel- und Verantwortungsübergabe an den neuen Leiter der "AH-Kondis" beim VfL Suderburg.

Eine sportliche Einlage hatte natürlich auch noch seinen Platz an diesem schönen Abend - jeder bekam ein mit seinem Namen versehenes Fähnchen und nun galt es, auf dem Rasen möglichst exakt die Freistoßentfernung "Ball-Mauer" festzulegen. Ob mit großen Schritten, mit "Fußmaß" oder Schätzung, nachdem die ersten Fähnchen steckten - der geforderten Weite von 9,15 Metern kamen einige nahe, einige andere hatten eine kleine Abweichung von bis zu einem Meter (!). Aber mit einer Abweichung von nur einem Zentimeter war T.Cohrs eindeutig am nächsten dran und erhielt dafür eine "Auszeichnung"! Es war dann doch schon nahezu dunkel (und das kurz nach der Sommersonnenwende!), als die Truppe nach dieser "Abschiedsveranstaltung" auseinanderging.

Am 08. September, das ist der erste Dienstag nach den Sommerferien geht es natürlich wieder weiter - ab 20 Uhr 30 in der Sporthalle beginnen die AH-Kondis in alter "neuer" Besetzung wieder. Dauersportler und auch Gäste (die keine "Altherren" sein müssen) sind willkommen!

Rekordbeteiligung beim 10.Turmlauf

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Turmlauf-2015Nachdem im letzten Jahr der Turmlauf eine nasse Angelegenheit war, hatten die AH-Kondis und deren Gäste bei der zehnten Auflage des Turmlaufs am 02.Juni 2015 mehr Glück. Zwar wehte eine ordentliche Brise, aber es blieb trocken und so konnte der  Start nach kurzer Begrüßung  um kurz nach halb acht erfolgen. Mit Vollgas ging es auf „die Strecke” – ein frei gewählter kurzer oder längerer Anlauf zum Schwung holen und dann durch den Türbogen die Stahltreppe 180 Stufen in die Höhe! Die Zeit wurde gestoppt vom Eintritt in den Türbogen bis zum Aufsetzen des ersten Fusses auf die Plattform in knapp 32m Höhe. In diesem Jahr trauten sich so viele Läufer wie nie zuvor – 18 Starterinnen und Starter zwischen neun und 72 Jahren begaben sich in die Höhe. Diesmal waren drei junge Damen dabei- Kaja Schütze mit fast zehn Jahren die jüngste. Unter den fünfzehn Herren waren auch zwei Feuerwehrmänner. Die gaben zu, dass sie am Start waren, weil sie „den Kürzeren” gezogen hatten… Das tat ihrem Einsatzwillen jedoch keinen Abbruch – sie legten sich mit ihrer Vollausstattung für Atemschutzträger mächtig ins Zeug. In nur 50,25 sek erklomm Finn Döhring die 180 Stufen, der zweite Feuerwehrmann Bjørn Winkler schaffte dies in auch beachtlichen 66,33 sek. Den Gesamtsieg trug diesmal Sebastian Lange(M25) davon. Mit 32,84 sek war er knapp vor Uwe Klautke (M40) mit 33,67 sek und Niels Tümmler (M45), der nach 33,96 sek auf der Plattform in 32 Metern Höhe ankam.