Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

16.03.2012 - Mitgliederversammlung bei "Spiller"

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte


(nt) Ein Höhepunkt im Vereinsgeschehen ist jedes Jahr auch die Mitgliederversammlung. So ist es natürlich auch im Jubiläumsjahr des VfL – ein gut besuchter Saal im Gasthaus Müller /“Spiller“ bildete auch in diesem Jahr wieder einen würdigen Rahmen für diese Veranstaltung. Die Versammlung eröffnete der 1. Vorsitzende Michael Hätscher. Er stellte nach der Begrüßung und einer Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder die Tagesordnung vor und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Somit konnten alle Regularien und Wahlen satzungsgemäß erfüllt und durchgeführt werden. Auch der Bürgermeister Hans-Hermann Hoff überbrachte in einer kurzen Rede die Grüße von Rat und Gemeinde. Herr Hoff stellte noch einmal heraus, dass in Zeiten knapper Kassen an "allen Ecken und Enden" gespart werden müsse - die Bezuschussung "im möglichen Rahmen" sei jedoch für die Vereine weiterhin fester Bestandteil  des Haushalts. Außerdem äußerte der Bürgermeister noch seine Freude über die bisherigen tollen Veranstaltungen, die der VfL auf die Beine gestellt hatte und wünschte auch für alle weiteren Unternehmungen viel Spaß und gutes Gelingen. Ein weiterer Redner, der sich ebenfalls über die vielen Aktivitäten im Jubiläumsjahr freute, war der Vorsitzende des KSB, Herr Jürgen Wöhling. Er ersparte sich jedoch einen Doppelauftritt (dies war natürlich abgesprochen) und richtete seine Grüße an das Publikum, als er aus einem besonderen Grund ans Rednerpult trat!

Herr Jürgen Wöhling hatte eine besondere Ehrung vorzunehmen und überreichte dem auf dem Festkommers im Januar zum Ehrenvorsitzenden ernannten Herrn Dr. Jürgen Wrede die Silberne Ehrennadel des Sportverbandes für besondere Verdienste im und um den Breitensport! „Ich habe doch heute gar keine Krawatte um!“, war die erste viel belachte Reaktion des überraschten Sportlers, als er aufgerufen wurde.

Mit vielen Ehrungen ging es dann auch weiter. Es wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. 2 x 50 Jahre : Jürgen Kreklau und Prof. Dr. Dietrich Meyer  , außerdem gab es Ehrungen für 17 Mitglieder des VfL, die  25 Jahre und 48 Mitglieder, die 15 Jahre Mitglied im Verein sind.
Besonders geehrt wurden außerdem Thomas Cohrs mit der  Silbernen Ehrennadel des VfL  für seine fast 10 Jahre mühevolle Arbeit als Kassenwart, einen großen bunten Blumenstrauß gab es  für  Petra Cohrs für langjährige Abrechnungsarbeit für die Coronarsportgruppe und außerdem  zum Dank für viele geopferte Wochenenden der Jugendfußballschiedsrichterging  jeweils ein Gutschein für das Carpe Diem an Nils Klages, Ricco Lockenvitz, Hendrik Schulz, Sören Otte und Bastian Grumbrecht .

Der "trockene“ Teil war natürlich auch Thema der Versammlung. Die Entlastung des Kassenwartes und des geschäftsführenden Vorstands erfolgte nach Bericht und Antrag des Kassenprüfers. Auch bei den Vorstandswahlen gab es keine Veränderungen in der bestehenden personellen Aufstellung. Jürgen Sebeke wurde nun per Wahl offiziell in das Amt des Kassenwarts erhoben und der Posten Pressewart ist nach jahrelanger „Ruhezeit“ nun ebenfalls wieder besetzt – Niels Tümmler, der schon in den letzten Monaten für viele Berichte verantwortlich zeichnete, wurde ebenfalls offiziell bestätigt. Auch die Kassenprüfer wurden neu gewählt. Alle Wahlen verliefen schnell und einstimmig.

Eine Filmvorführung gab es in einer Pause auch noch: Reinhard Schultze hatte sich die Mühe gemacht, aus altem „Super 8“-Material der 70- und 75-Jahr Feiern, das von D. Bakeberg freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde, einen ca. 15-minütigen Zusammenschnitt zu erstellen, den er mit einigen aktuellen Bildern ergänzte. Wenn auch die gesprochenen Passagen qualitätsbedingt schwer zu verstehen waren, so ist es doch ein gelungenes Werk geworden, das bei vielen Zuschauern schöne Erinnerungen hervorrief. Der Film wurde dann auch mit viel Beifall bedacht. Interessenten an diesem Film können sich an Reinhard Schultze wenden, der die Daten digital aufbereitet zur Verfügung stellt.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ trat der zweite Vorsitzende Dr. Helge Blum noch einmal ans Rednerpult und schilderte den Ablauf für den „Weltrekordversuch im Marathon“ zu Beginn des Festwochenendes Anfang Juni .Es wurden Listen herumgereicht, in die sich potentielle Läufer, die die 100m sicher unter 18 Sekunden laufen, eintragen konnten. 100 Läufer (VfL-Mitgliedschaft ist Voraussetzung!) sind erforderlich, um den Lauf durchzuführen. Jeder Starter muss viermal die Strecke von 105 m sprinten. Zwischen den Sprints liegen immer ca. 30 Minuten Pause. Es werden noch weitere Läufer gesucht. Bitte beim jeweiligen Trainer/Übungsleiter melden oder direkt bei Helge Blum! 

Aber auch kritische Töne waren zu hören- so wurden erneut die teilweise katastrophalen Zustände auf unseren Fußballplätzen angemahnt. Auch in Anbetracht der steigenden Studentenzahlen werden die Plätze dringend gebraucht und so sollte schnellstmöglich die  Sanierung mit zusätzlicher Beleuchtung für den B-Platz im Sportzentrum begonnen werden. Die Gesamtkosten sollten mit einer Höhe von ca. 15.000€ doch zu bewerkstelligen sein. Hier müssten alle beteiligten Gremien an einem Strang ziehen und die Umsetzung anstreben!

Michael Hätscher schloß die Versammlung schließlich mit dem Wunsch, dass alle Termine, die noch auf dem langen Veranstaltungskalender des VfL stehen, ebenfalls so eine tolle Resonanz erfahren wie die bisherigen Veranstaltungen, die über die Gemeindegrenzen hinaus viel gelobt und bewundert wurden!

Bilder folgen in Kürze!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok