Achtungserfolg auf Wettkampfebene! - C-Ranglistenturnier in Bad Bodenteich

Geschrieben von Bastian Kreykenbohm am .

VfL Suderburg mit zwei Jugendspielern erstmals auf einer Badminton-Rangliste vertreten.
Enno Klautke landet einen echten Coup.

C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019

Direkt nach der Osterpause stand das nächste Event für unsere Badmintonjugend an. Am 27.04.19 wagten sich Enno und Marcus zu ihrer ersten Feuertaufe in der Einzeldisziplin nach Bad Bodenteich. Dort fand ein sogenanntes C-Ranglistenturnier statt, ein offizielles Turnier des NBV (Niedersächsischer Badminton-Verband). Da es auf Turnieren dieser Art um Wettkampfpunkte ging, waren auf diesem Turnier auch viele gute und erfahrene Jugendliche anzutreffen, die seit mehreren Jahren aktiv sind. Trotzdem wollten sich unsere beiden Nachwuchsspieler dieser anspruchsvollen Herausforderung stellen.
Am Ende konnten sie beide strahlen (siehe Bild). Doch wie ist es dazu gekommen?

Nachdem sich morgens gegen 9:15 Uhr auf dem Parkplatz der Bad Bodenteicher Sporthalle getroffen wurde, ging es nach einem kleinen Aufwärmprogramm mit anschließendem Gruppenfoto um 9:45 Uhr los. Auf den fünf Spielfeldern konnten intensive Ballwechsel zwischen den Vertretern der Vereine TV Uelzen, TuS Bad Bodenteich, SV Gartow, TV Jahn Walsrode und erstmals VfL Suderburg bestaunt werden.

C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019

Die Spielregeln
Gespielt wurde nach den offiziellen Badmintonregeln. Best of 3 Sätze bis je 21 Punkte mit mindestens 2 Punkte Vorsprung am Satzende, wobei dieser bis maximal 30 Punkte verlängert wird. Nach einem Satz tauschen beide Spieler ihre Spielfeldseite. Eine kurze (Trink-)Pause ist gestattet. Während des Satzes ist ebenfalls eine kurze Pause – jedoch freiwillig - möglich, wenn ein Spieler zuerst 11 Punkte erreicht hat (weitere Details des Regelwerks finden sich in dem Beitrag Kleine Regelkunde).

Der Turniermodus
Das Teilnehmerfeld wurde in verschiedene Altersklassen unterteilt. Von U9 – U19 waren Spieler/innen ganz unterschiedlichen Alters vertreten. Enno startete in der U13, während Marcus in der sehr spielstark besetzten U17 ran musste. Für beide Altersklassen waren unterschiedliche Spielmodi vorgesehen. Spieler, die kein Match zu bestreiten hatten, wurden als Bediener der Klapptafel ausgewählt, um die Punkte und Sätze anzuzeigen.

Die Teilnehmerzahl ließ es notwendig werden, dass einzelne Altersklassen zusammengelegt werden mussten, jedoch wurden diese am Ende wieder getrennt voneinander gewertet. Gleiches galt bei den Geschlechtern. Jungen und Mädchen spielten zwar alle gegeneinander, am Ende wurden die Platzierungen für Jungen und Mädchen separat vorgenommen.

In der U13 Spielklasse wurde das „Jeder gegen jeden System“ gespielt. Die sechs Spieler/ innen traten gegeneinander an. Daher standen insgesamt fünf Runden bevor. Wer die meisten Spiele für sich entschied, war Sieger seiner Altersklasse, wobei Jungen und Mädchen wie erwähnt getrennt gewertet wurden. Bei gleicher Anzahl an Siegen entschied das Satz- und dann das Punkteverhältnis.

Die U17/ U19 (wurden zusammengelegt) wurde nach dem Turnierbaum-System gespielt. Wer sein Spiel gewonnen hatte, marschierte weiter nach rechts, wer verlor musste sich auf der linken Seite (Lucky Loser) versuchen. Es wurde jeder Platz ausgespielt.

Zu den Spielen
Nach etwas Wartezeit starteten Enno und Marcus fast parallel in ihre Erstrundenspiele.

                                                                                   U17

C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019

Marcus musste sich in der zusammengelegten U17/ 19 behaupten und hatte in der höchsten Altersklasse somit eine echte Mammutaufgabe zu bewältigen. Bereits in Spiel eins sah er sich einem nicht nur körperlich größer gewachsenen Gegner aus der U19 vom TV Uelzen gegenüber stehen. Marcus hielt lange Zeit des Matches gegen den älteren Gegenspieler dagegen, aber die Unterschiede in Schlagtechnik, Reaktion, Schnelligkeit und Stellungsspiel waren am Ende zu deutlich und der entscheidende Faktor für die erste Niederlage. Mit 10:21 und 14:21 ging es vom Feld. Damit wanderte Marcus auf der linken Seite des Turnierbaums weiter, wo er auf Gegner traf, die ebenfalls ihre Spiele verloren hatten. Leider waren die vermeintlich schwächeren Spieler dieser Altersklasse weit über den spielerischen Möglichkeiten des suderburger Badminton-Neulings. Die Unterschiede in allen Bereichen waren gravierend, aber keineswegs verwerflich! Es bedarf schon viel Mut, sich solch einer Konkurrenz zu stellen, wenn man gerade erst vor ca. einem Jahr damit begonnen hat, Badminton zu spielen. Zum Vergleich: Die letzte Gegnerin des Turniers für Marcus, die im gleichen Alter war, spielte bis dato bereits seit acht Jahren Badminton! Der Spieler mit der geringsten Badmintonzeit in dieser Altersklasse - nach Marcus – spielte bereits seit drei Jahren.

Deshalb sollte man es Marcus hoch anrechnen, dass er sich bis zum Schluss bei keinem seiner Spiele zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und trotz noch so großem Punkterückstand sowie ungleicher Kräfteverhältnisse weitergekämpft hat! Er hat seine Spiele ordentlich und fair zu Ende gespielt und seine Niederlagen trotz sicherlich vorherrschender Enttäuschung mit Würde und Fassung ertragen. Respekt und ganz großes Lob, Marcus! Du hast wahren Sports- und Kampfgeist bewiesen und das ist unter den Umständen, unter denen du antreten musstest viel mehr wert, als das Ergebnis und deine Platzierung an sich.

Zwar musste Marcus in den drei Spielen, die er zu bestreiten hatte, erst einmal eine Menge Lehrgeld zahlen, aber daraus gilt es jedoch auch Positives für unser Training zu ziehen. Deshalb heißt es für Marcus: Aufstehen – Mund abwischen – und weiter üben. Überhaupt gegen solche Gegner gespielt oder anderen Spielern beim Match zugeguckt zu haben, wird ihm mit Sicherheit einen Eindruck von dem vermittelt haben, wie Badminton auf Wettkampfebene aussieht und welche Dynamik erforderlich ist, um auf diesem Level mithalten zu können. Spieler und Betreuer werden die neuen Erkenntnisse für die Schwerpunkte der künftigen Trainingsstunden in heimischer Halle bestimmt zu nutzen wissen.

                                                                           U13
                          C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019                                
C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019
Für Enno hätte es in der U13 gleich zu Beginn gegen die Favoritin dieser Klasse nicht schwerer werden können. Mit bereits viel Erfahrung auch bedingt durch regelmäßige Teilnahmen an den Schleifchenturnieren bei den Erwachsenen, hatte die Spielerin vom TuS Bad Bodenteich Swantje Jäger den klaren Vorteil auf ihrer Seite. Das spiegelte sich auch im Spielverlauf wieder. Trotz aller Versuche, die drohende Niederlage abzuwenden, musste sich Enno am Ende recht deutlich geschlagen geben. Diese Gegnerin ist (noch) weit über seinem Spielniveau. Daher hieß es, die Punkte woanders einzufahren.

Spiel zwei, drei und vier konnten souverän in jeweils zwei Sätzen gewonnen werden. Mit vollem Einsatz und teils Variation bei den Ballwechseln wurde Punkt für Punkt Richtung Satz- und Spielgewinn geholt. Dabei war er sich wie von ihm nicht anders gewohnt für keine Körperstreckung zu schade, um einen verloren geglaubten Ball doch noch irgendwie zu erreichen.

Das letzte Spiel in der Altersklasse wurde dann noch einmal spannend, da beide Kontrahenten von ihrer Spielstärke her ungefähr gleichauf waren. Nachdem Enno den ersten Satz mit 14:21 verloren hatte, führte er im zweiten Satz mit 16:14, bis seine Gegnerin zum 16:16 ausglich, danach mit 20:16 führte und er somit ein paar Matchbälle gegen sich hatte. Doch wer Enno kennt, weiß das er sich nicht aufgibt und nochmal letzte Kräfte mobilisiert. Mit druckvoll gespielten Bällen und etwas Glück gelang der tatsächliche Ausgleich zum 20:20. Die Gegnerin schien konditionell angeschlagen und beim darauffolgendem Punktgewinn zum 21:20 schien der dritte Satz zum Greifen nah. Doch zwei Unkonzentriertheiten besiegelten am Ende diese Hoffnungen und so musste das letzte Spiel um Platz 2 im Gesamtklassement mit 21:23 haarscharf als verloren eingetragen werden.

                Hier gibt es die beiden Turnierverläufe der Altersklassen zum Nachverfolgen...
                                         (Zum Vergrößern der Bilder einfach anklicken)

                         C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019              C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019

Die Siegerehrung
C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019

Marcus beendete sein erstes Ranglistenturnier in seiner Altersklasse mit einem 5. Platz. Er hatte in seinen drei Spielen nichts unversucht gelassen, doch fehlte es noch an Erfahrung und Technik. Dennoch sollte er über jeden ehrlich erkämpften Punkt an diesem Tag stolz sein, denn er hatte es mit einem starken Teilnehmerfeld in seiner Altersklasse zu tun. Besonders gegen die überaus starken und teils älteren Gegner hätte jeder von ihm erspielte Punkt mindestens drei bis viermal so viel zählen müssen, damit die hohen Unterschiede in den Spielstärken annähernd hätten kompensiert werden können. Insofern also Respekt für eine engagierte und mit Kampfgeist gespickte Leistung.

C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019
 Marcus rechts

Die Große Freude folgte dann jedoch bei der Verkündung der Podestplätze in der U13 Altersklasse der Jungen. Enno holte sich nach den Siegen über seine männliche Konkurrenz souverän den 1. Platz! Es ist nicht nur sein erster Turniersieg bzw. seine erste Podestplatzierung im Badminton, sondern er ist zugleich auch der erste Jugendspieler nach (Neu-)Gründung unserer Badmintonabteilung, der auf einem Turnier einen Podestplatz errungen hat. Ein toller Erfolg unseres noch so jungen Bestehens.

C-Ranglistenturnier Einzel U9 – U19 2019

Für einen kleinen, heiteren Moment sorgte dann noch eine junge Spielerin (Spielklasse U9) vom SV Gartow. Auf dem Podest stehend und auf ihre Urkunde blickend, wurde sie vom Fotografen mit dem Wort „Umdrehen!“ aufgefordert, die Urkunde in die Kamera zu halten. Stattdessen drehte sie sich aber mit dem ganzen Körper um 180° und stand auf einmal mit dem Rücken zu allen Anwesenden.

Was bleibt?
Unabhängig von der jeweils erzielten Platzierung muss ich an dieser Stelle sagen, dass beide Jungs an diesem Tag wirklich mit erhobenem Haupt die Heimreise antreten durften. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Wettkampf eben nochmal eine ganz andere Nummer ist, als ein Schleifchenturnier. Und gerade die Einzel-Disziplin erfordert nochmal eine Umgewöhnung im Kopf (kleineres Spielfeld) und Umstellung der Spielweise (u.A. Stellungsspiel, Lauftechnik,...). Während des Matches komplett auf sich alleine gestellt und nur auf das eigene Leistungsvermögen angewiesen zu sein sowie keinen Doppelpartner an seiner Seite zu wissen, der eigene Fehler eventuell ausbügeln kann, ist für unsere Jugendlichen eine völlig neue Erfahrung. Den Schritt auf Wettkampfniveau zu wagen kostet so manch einem etwas Überwindung. Es gehen einem Fragen durch den Kopf wie z.B. „Bin ich gut genug mitzuhalten?“ „Wie stark sind die anderen?“ „Werde ich überhaupt eine Chance haben?“ Hinzu kommt die Ungewissheit, wie so ein Turnier überhaupt abläuft und welche Konkurrenz sich dort tummelt. Umso erfreulicher ist es, dass unsere Kinder- und Jugendabteilung auch auf dieser Veranstaltung vertreten wurde und hoffentlich auch in Zukunft weiterhin vertreten sein wird.

Mit vielen neuen Erkenntnissen und Anregungen zur Verbesserung der Spielanlagen fahren Spieler und Betreuer wieder zurück nach Suderburg. Es gibt noch viel zu tun und die nächsten Wochen werden genutzt, nochmal Altes aufzuarbeiten bzw. zu verbessern und neue Spielelemente bzw. Schlagtechniken zu erlernen. Am Ende hat es keiner von uns bereut, an diesem Turnier teilgenommen zu haben. Enno und Marcus haben unseren Verein - insbesondere unsere Badmintonsparte - würdig vertreten!

Und mit Blick in die nahe Zukunft steht auch schon das nächste Event an: Die Kreismeisterschaften der Jugend im Einzel Anfang Juni in unserer Kreisstadt Uelzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen