Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

Erfolge bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Leichtathletik

0120130303_142452(nt) Auf der künstlich angelegten Strecke in Rosche konnten die Starter für den VfL Suderburg Erfolge verbuchen. Insgesamt gab es leider nur 129 Meldungen für die gesamte Veranstaltung. Das ist sehr schade, denn die Mühe, die sich die Ausrichter , diesmal der SV Rosche, machen, ist immens und verdient eigentlich einen größeren Zuspruch. Nichtsdestotrotz war es ein toller Tag, der bereits am Morgen mit den Starts der Jugendklassen begann. Die Start-/ Zielgasse war direkt vor dem Vereinsheim auf dem Sportplatz eingerichtet worden. Die Strecke war mittels Absperrbändern abtrassiert worden und eine volle Runde, die über die Schleifen auf dem Sportplatz dann durch den Sand der Sprunggrube "ins Feld" führte, wo diverse Hügel und weitere Sandgruben für echtes Crosslaufgefühl sorgten, war 1200m lang und forderte den Sportlern einiges ab. Das letzte Stück der Strecke führte dann wieder auf den Sportplatz zurück, wo auf der Zielgeraden noch so mancher spannender Schlussspurt zu sehen war. Das kam bei den Zuschauern natürlich besonders gut an und sorgte desöfteren für einen Sonderapplaus. So konnte Lydia Schrader in der Altersklasse W11 über die 1200m einen guten dritten Platz in 5:24 min erlaufen und es gab auch zwei erste Plätze! In der M10 in 5:31 min gelang Heinrich Rump der Lauf auf den obersten Podestplatz und in der M45 ersprintete sich Niels Tümmler in einem fulminanten Schlussspurt gegen den direkten Konkurrenten Henry Thiel vom MTV Bad Bevensen den Kreismeistertitel in 34:31 min über die Langstrecke (7200m)!

Sportabzeichen verliehen!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Aktuelles

(nt) Am 15.02. war es wieder soweit – Bodo Frommhagen und Niels Tümmler hatten zur Abteilungsversammlung „Sportabzeichen“ eingeladen und die Sportler und Interessierten erlebten wieder einen kurzweiligen Abend. Im Vorfeld der Versammlung trafen sich die beiden Abteilungsleiter mit den Prüfern, um sich mit diesen über die vielen Änderungen des „erneuerten“ Deutschen Sportabzeichens auseinander zu setzen. Diese wurden dann auch in einem kurzen Abriss den Versammelten im offiziellen Teil mitgeteilt, um den ersten Schrecken über die vielen Änderungen zu nehmen und auch die gegebenen Anreize aufzuzeigen. Als wichtigste Änderungen sind wohl die „Schrumpfung“ von fünf auf vier Kategorien sowie die jeweilige Vergabe des Sportabzeichens in Bronze, Silber oder Gold je nach Leistung des einzelnen Sportlers zu nennen. Die Verleihung „mit Zahl“ nach 5,10, 15,… erfogreichen Wiederholungen erfolgt zukünftig als zweifarbiges (bicolares) Abzeichen. Mehr dazu kann auf der Internetseite des DOSB nachgelesen werden. Aber natürlich geben Bodo und Niels auch gern Auskunft!

Leichtathleten in neuem Outfit

am . Veröffentlicht in Leichtathletik

Rosenmontag-017Am Rosenmontag konnten die Kinder der Leichtathletikabteilung endlich ihre neuen Wettkampfshirts anprobieren. Durch die Einnahmen vom Werfertag und der Abendlaufserie war es möglich hochwertige Erima-Funktionsshirts anzuschaffen, natürlich mit dem obligatorischen Vereinsaufdruck.

So sind die Nachwuchsathleten in jedem Starterfeld gut zu erkennen.

Natürlich kam am Rosenmontag auch der Spaß nicht zu kurz: Neben Rollbrettrennen, Diamatenraub standen auch die Klassiker wie Brennball oder Völkerball heute mal auf dem Programm. Natürlich durften auch Süßigkeiten nicht fehlen, das gehört an so einem Tag einfach dazu.

 

Neujahrsspringen der AH-Kondi erfolgreich!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Turnen (Erwachsene)

Teilnehmer am Neujahrsspringen 2013

 Am 08.01. 2013 war der erste Übungstag der AH-Kondi im neuen Jahr. Mit einer starken Beteiligung      von 21 Sportlern fand das alljährliche "Neujahrsspringen" statt - die (für die meisten) erste Station auf dem Weg zum Sportabzeichen.

Fast alle schafften in der jeweiligen Altersklasse "ihre" Höhe und haben den ersten Teil des Sportabzeichens erledigt. Nach den geänderten Regularien gibt es ab diesem Jahr die Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Viele der Sportfreunde schafften sich die Voraussetzung für das GOLDENE Abzeichen.

Weil es zügig voran ging (wohl auch, weil auf zwei Stationen gesprungen werden konnte), war sogar noch Zeit, eine weitere Disziplin zu erledigen - es wurde die "neue" Möglichkeit des beidhändigen Medizinballweitwurfs ausprobiert und auch hier gab es sehr gute Ergebnisse, die fast bei allen für "Gold" reicht.

Der spielerische Anteil kam auch nicht zu kurz und die letzte viertel Stunde wurde in vier Mannschaften auf zwei Feldern noch eine Runde Basketball gespielt.

21 VfL-erhaben also auf jeden Fall schon einmal die "halbe Miete" zum Sportabzeichen 2013 eingefahren, da die frühere Kategorie "Schwimmen" in der bisherigen Form nicht mehr existiert. Wer wissen will, wie denn die neuen Regeln für die Erlangung des Deutschen Sportabzeichens lauten, kann dies auf der Seite des DOSB im Internet nachlesen oder bei den Abteilungsleitern Sportabzeichen Bodo und Niels erfragen. Der Aushang für die VfL-Kästen beim Neukauf und im Sportzentrum ist in Vorbereitung.

Und auch auf der Abteilungsversammlung am 15. Februar gibt es viel Wissenswertes zum DOSB Sportabzeichen zu erfahren!

Badmintonturnier gegen den Weihnachtsspeck

Geschrieben von Nicole Bloch am . Veröffentlicht in Badminton Erwachsene

14 Badmintonspieler des VfL Suderburg folgten einer Einladung des TSV Wrestedt zu einem Badminton - Schleifchenturnier am 30. Dezember 2012 um gegen den Weihnachtsspeck anzukämpfen. Mit viel Spaß und jeder Menge Schweiß wurden die Schleifchen für die Badmintonschläger erobert. Insgesamt waren 52 Badmintonspieler aus 8 Vereinen am Start.Jeder bekam einen Preis- das Startgeld war ein Schrottwichtelgeschenk.

Schleifchenturnier Wrestedt_1

Weihnachtsfeier der Reha-Sport Abteilung

Geschrieben von Touran3 am . Veröffentlicht in Berichte

Zu ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier und 20-jährigen bestehen der ambulanten Herzsportgruppe fanden sich am 18.12.2012 um 19.00 die Mitglieder der Reha-Abteilung mit Partnern und Gästen zu einem ausgiebigen Essen, in Hösseringen, im "Haus am  Landtagsplatz" ein. Nach der Begrüßung durch Gernot Buchhop übergab er das Wort an Herrn Dr. Helge Blum, dem ärztlichen Betreuer der Gruppe, der einen Abriss über den Werdegang der letzten 20. Jahre gab. Von den damaligen Gründern waren neben der Mitgründerin und ehemaligen Übungsleiterin Elisabeth Schermeier, die Übungsteilnehmer Albert Hachmeister, Heinrich Dehrmann und H.-G. Schwerdtfeger anwesend, sowie Angelika Hoff, die 1996 als 2 Übungsleiterin dazu kam. Besonderer Dank galt auch dem DRK, den aktiven Übungsleiterinnen Gabi Behn und Ruth Schröder,  der Stellvertreterin Nicole Bloch sowie Frau Jana Reese, Ärztin, die als Nachfolgerin für Herrn Dr. Künne kam. Anschließend bedankte sich  Gernot Buchhop, bei den Übungsleitern für Ihren unermüdlichen Einsatz und überreichte Ihnen als Dank je ein kleines Präsent.

Die Küche des " Haus am Landtagsplatz " hatte ein schmackhaftes und reichhaltiges Büffet aufgebaut, das unter besonderer Berücksichtigung der Ernährung für Herzkranke zusammengestellt war und dem rege und mit viel Appetit zugesprochen wurde.

Mit ein paar vorgetragenen Sketchen und vielen Gesprächen fand der gesellige Abend gegen 21.00 Uhr seinen Abschluß. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen