Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

Sechs erste Sieger im Wettbewerb "Zahlenstärkste Schulklasse" beim 42. Herbstlanglauf des VfL Suderburg

Geschrieben von Marianne Hamama am . Veröffentlicht in Wettbewerb "Zahlenstärkste Schulklasse"

In diesem Jahr gab es beim Herbstlanglauf des VfL Suderburg im Wettbewerb "Zahlenstärkste Schulklasse" sechs erste Plätze, denn die Klassen 1b, 2a, 3b und 4a der Grundschule Suderburg und die Klassen 2a und 2b der Grundschule Holdenstedt waren mit 100%iger Beteili-gung inklusive tatkräftiger Unterstützung ihrer Klassenlehrerinnen dabei. Die Kinder dieser Klassen können sich über 150,- Euro Preisgeld für ihre Klassenkasse freuen und für die anderen Klassen hat der VfL Suderburg zahlreiche Trostpreise gestiftet, die im Rahmen der Preisverleihung überreicht wurden.
Ziel dieses Wettbewerbs ist es, die Klassengemeinschaft zu stärken, wobei die Teilnahme der Klassenlehrerin bzw. des Klassenlehrers auch gewertet wird. Trotz des eisigen Windes am Wettkampftag nahmen insgesamt 16 Klassen der Grundschulen Gerdau, Holdenstedt und Suderburg am Herbstlanglauf teil.

Marianne Hamama bedankt sich im Namen des Organisationsteams bei allen Klassen und deren Klassenlehrerinnen für die Teilnahme, bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung und vor allem bei den Suderburger Sponsoren für die großzügigen Spenden:

1. Preis: 250 € Institut Spangler, Bandscheiben- u. Gesundheitszentrum, Uelzen
Physiotherapie Jüchert, Krankengymnastik, Suderburg
2. Preis: 200 € Elektroservice Gaede, Suderburg
EMS, Fachhandel und Gartenbedarf, Suderburg
3. Preis: 150 € HTN Thomas Nohns, Suderburg
Dorfcafe "Alte Schule", Hösseringen
4. Preis: 125 € Mietwagenruf Mielke, Suderburg
5. Preis: 100€ Wacholder Apotheke, Suderburg

Die Organisatoren freuen sich auf ein Wiedersehen am 8. November 2014 in Hösseringen!

Wolken, Wald und Rampen – die 3. CTF des VfL Suderburg – Friede, Freude, Torte

am . Veröffentlicht in CTF „Rund um Hösseringen"

CTF Hösseringen 2013 011Samstagmorgen um 7 prasselte der Regen auf die Fenster und ich dachte nur: „Das geht in die Hose, da kommt nur die Hälfte der angemeldeten Fahrer und wo lassen wir all die fertigen Brote und Semmel? Und wie kriegen wir die Fahrer mit ihren Autos, die doch kommen, wieder vom Ackerparkplatz? Da wird eine Schlammwüste entstehen, trotzdem der Maisacker extra gewalzt wurde. Gleichzeitig plagten uns die Sorgen, ob wir genügend Guides für die Strecken haben werden. Drei Leute waren ausgefallen: Gesundheit, Arbeit und eine neue Vaterschaft (Glückwünsche an Heinrich K.) waren die Gründe. Also, soll ich mich entspannen, weil weniger Leute kommen könnten oder ärgern, weil zuviel Verpflegung vorhanden ist? Dumme Frage!

Fazit: Wir haben uns über 73 Fahrer aus Orten zwischen Bremen, Hannover, Hamburg und Berlin gefreut, die den scheinbaren Unbilden des Wetters trotzen und die Hügel und Rampen rund um Suderburg-Hösseringen genießen wollten. Die Schnuckentreiber aus Müden/Faßberg waren in großer Zahl zu sehen und hielten ihre Schäfchen wahrscheinlich wegen der „Bedrohung" durch die Wölfe zusammen. „Weltbeherrscher" Dirksen1 mit Filmemacher Timo waren mit dem Eulenexpress aus Peine da. Ob sie Guide „Rampen-Jack" psychisch wieder auf die Beine brachten, weil er momentan glaubt, dass er zum alten Eisen gehört, ich hatte um Unterstützung gebeten. Definitiv weiß ich, dass auch ein Unternehmer aus der Altenpflege dabei war. Werbung kann man nie zu früh machen. Im Ziel hat Rampen-Jack auf jeden Fall wieder gelächelt.

Bronze für die Fünfkämpfer bei den Landesmeisterschaften!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Leichtathletik

Die Fünfkampfmannschaft des VfL(nt) Mit einer vierköpfigen Mannschaft nahm der VfL Suderburg am 01.09.2013 an den Landesmeisterschaften im Fünfkampf in Stuhr teil.Jens Bethge (M40), Thomas Cohrs (M45), Uwe Klautke (M35) und Niels Tümmler (M45) traten an, um sich in den Disziplinen Weitsprung, Speerwurf, 200m-Sprint, Diskuswurf sowie 1500m-Lauf mit anderen niedersächsischen Kontrahenten zu messen. Da einer der Sportler bereits angeschlagen ins Rennen ging, wurde die Meldung in der niedrigeren Altersklasse M35 vorgenommen. Dies stellte sich auch als sehr kluger Schachzug heraus, denn bereits beim Weitsprung zeichnete sich ab, dass Niels T. den Wettkampf wohl nicht über alle Disziplinen durchhalten würde. Nach einem ersten gültigen Sprungversuch verzichtete dieser auf die weiteren beiden Möglichkeiten der Weitenverbesserung und war beim Speerwerfen noch dabei. Dann ging es nicht mehr und es erfolgte der Wechsel vom aktiven Teilnehmer zum Betreuer der anderen drei. Diese waren dann sehr erfolgreich in den Disziplinen und lagen nach vier von fünf Wettkämpfen mit nur 102 Punkten hinter dem führenden Team aus Göttingen. Dabei kam so manche "persönliche Bestleistung" heraus und die Freude darüber wirkte zusätzlich motivierend.
Nach dem 1500m -Lauf waren die Göttinger dann aber doch deutlich davon gezogen und sicherten sich denTitel des Landesmeisters. Der VfL wurde mit einer tollen Leistung Dritter in der Gesamtwertung, ein Team aus Lohnde wurde Zweiter.
In der Einzelwertung konnte Jens Bethge sich den zweiten Platz sichern, Uwe Klautke wurde Dritter und Thomas Cohrs Fünfter (alles in der gemeldeten AK 35!). Die Veranstaltung war gut frequentiert und es gab spannende Rennen und Vergleiche. Der Dank gilt natürlich den Organisatoren, die eine reibungslose Veranstaltung möglich machten. Das Wetter hielt trotz manch dunkler Wolken und trug sicher auch seinen Teil zum Gelingen bei!

Es hat Spaß gemacht und die vier Sportler sind sich schon (fast) einig, dass es nächstes Jahr wieder zum Fünfkampf geht - dann aber mit Training über einen längeren Zeitraum!

8.Turmlauf - auch die Feuerwehr war dabei!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Turnen (Erwachsene)

Turmlauf-2013(nt) Der 8. Turmlauf wartete leider nicht mit einem großen Teilnehmerfeld auf, aber dafür gab es ein Novum: Mehrere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren waren "voll aufgerüstet" vor Ort eingetroffen und werteten die Veranstaltung noch einmal auf. Mit ca. 25 kg Zusatzgepäck (mit Atemluftgerät auf dem Rücken) erklommen die Männer die 180 Stufen und versetzten die anwesenden Sportler und Zuschauer in Staunen. Vor dem Start mutmaßte man noch, dass die Zeiten "wohl so um die eineinhalb, zwei Minuten" liegen würden. Nun, die Kameraden der Feuerwehr zeigten aber , dass sie mehr drauf haben - der schnellste "Blaue", Alexander Peters, war nach nicht einmal 55 Sekunden auf der Plattform in 32m Höhe angekommen, der Fünftschnellste benötigte nur 77 Sekunden. Eine tolle Leistung!!! Vielleicht wird diese Disziplin bald Teil eines Vergleichswettkampfes der Feuerwehren!?

Ergebnisse :
Name AK Zeit(mm:ss,0)
Cohrs, Thomas M45 00:40,5
Grocholl, Jürgen M50 00:46,2
Hohls, Christina W?? 00:48,7
Schwede, Frank M35 00:39,6
Tümmler, Niels M45 00:32,4
Wrede, Jürgen M70 00:51,5
   
Feuerwehr  
Fischer, Florian 01:06,1
Karwacki, Florian 01:07,7
Peters, Alexander 00:54,8
Schenk, Christian 01:17,2
Schröder, Johann 00:56,0

Wie schon im letzten Jahr "traute" sich auch 2013 immerhin eine Frau den Vertikalsprint zu - Christina Hohls aus Sülze/Bergen schaffte bei ihrer Premiere eine super Zeit, nämlich 48,68 Sekunden.

Die schnellste Zeit stoppte der Schiedsrichter Bodo Fromhagen für Niels Tümmler, der nach 32,41 Sekunden das Ziel erreichte und den Rekord von 2010 damit nur knapp verfehlte (32,0 s).

Gegen halb neun war diese achte Auflage des Turmlaufs  vorbei und mit dem Aufbruch begann es dann auch zu regnen. Ein Dank dem Wettergott fürs Warten und Samtgemeindebürgermeister Schulz (der auch unter den Zuschauern war) und dem "Turmschliesser" für die längere Öffnung des Turms und die Beleuchtung des Turminneren!

Nächstes Jahr heißt es wieder: Die AH-Kondis laden zum Turmlauf - dem dann neunten!

Eine ausgezeichnete Festschrift!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

0120130427_120707(nt) Am 26.04. wurden in Bunde (Kreis Leer) die eingereichten Festschriften der teilnehmenden Vereine ausgezeichnet. 126 solcher Festschriften wurden für den Wettbewerb, der seit 1986 alle zwei Jahre vom Niedersächsischen Institut  für Sportgeschichte e.V. ausgeschrieben wird, eingereicht. 16 dieser Festschriften wurden nun prämiert. Auch der VfL Suderburg war dabei und durfte, vertreten durch Dieter Schwerdtfeger (der die Festschrift für den VfL einreichte), seiner Ehefrau Inge und Sohn Philipp, Jürgen Wrede und Benno Schermeier,als einer von dreizehn Vereinen eine lobende Anerkennung entgegennehmen, genauso wie ein weiterer Verein aus dem Landkreis, der TSV Bienenbüttel.
Sieger des Wettbewerbs wurde  Eintracht Hildesheim.

Buch_TitelFür alle, die diese ausgezeichnete Festschrift noch nicht haben:  Sie gibt es immer noch zu kaufen! Z.B. bei Christel´s in der Hauptstraße oder bei der Volksbank und anderen Verkaufsstellen in Suderburg und auch im Museumsdorf in Hösseringen!

8 VfL Spieler bei den Badminton Kreismeisterschaften

Geschrieben von Nicole Bloch am . Veröffentlicht in Badminton Erwachsene

Teilnehmer Kreismeisterschaft 2013 DannenbergIn Dannenberg fanden die Badminton Kreismeisterschaften des Badmintonfachverbandes Uelzen-Lüchow-Dannenberg statt.Ausrichter waren der TSV Hitzacker und der MTV Dannenberg, die beide in diesem Jahr ihr 150jähriges Jubiläum feiern. Rund 50 Spielerinnen und Spieler kämpften auf sieben Badmintonfeldern von 13:00 bis 23:00 Uhr um die Pokale. Der Landkreis Uelzen war mit dem VfL Suderburg, dem MTV Bad Bevensen und dem TV Uelzen vertreten.

Im Herrendoppel in der D-Klasse sicherten sich Bastian Kreykenbohm und Jakob Löbert den Pokal vor dem Doppel Andreas Resch und Marcus Reusch. Den vierten Platz erspielten sich Thomas Deutsch und Michael Mertens. In der D-Klasse im Herren-Einzel erkämpfte sich Jakob Löbert den 3. Platz. Beim Mixed in der D-Klasse gewannen Marie-Luise Meißner und Andreas Resch den 2. Platz.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok