Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

Weihnachtsbadminton 2018

Geschrieben von Bastian Kreykenbohm am . Veröffentlicht in Badminton Jugend

Letztes Kinder- und Jugendtraining im Jahr 2018 als gelungenen Jahresabschluss begangen.

Am letzten Donnerstag vor den Weihnachtsferien fand erstmals "Weihnachtsbadminton" für unsere Kids statt. Organisiert und durchgeführt wurde dieses Vergnügen von Spartenleiterin Nicole und Jugendbetreuer Bastian.
Da in den letzten Wochen viele neue Gesichter zu uns gestoßen sind, stand an diesem Nachmittag unter den Klängen weihnachtlicher Lieder vor allem das Ballgefühl, Grundlagen der Technik und natürlich Bewegung auf dem Programm. An verschiedenen Stationen konnte sich unser Badminton-Nachwuchs in Ballsicherheit, Geschicklichkeit, Koordination und Schlagpräzision ausprobieren.

Der SV Werder ist wieder da!

Geschrieben von Lars Bockelmann am . Veröffentlicht in Fußball - Jugend

   

Die  Fußballschule des SV Werder Bremen  kommt 2019 erneut zum VfL Suderburg.

Nach einem erfolgreichen und sehr schönen Camp -Wochenende 2017 bringt der ambitionierte Bundesligist das Camp on Tour 2019 wieder  zurück zum VfL Suderburg.

Vom 03.05. bis 05.05.2019 wird die Fußballschule wieder mit ihren Trainern und Praktikanten den Sportplatz am Tannrähm in Beschlag nehmen und mit bis zu 80 Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Fußball verbringen.

Die Fußballschule richtet sich an fußballbegeisterte Mädchen und Jungen, egal ob Neueinsteiger/-innen oder Vereinsspieler/-innen. Es wird in homogenen Altersgruppen trainiert.

Die Kinder erhalten eine Teilnehmerausrüstung – Trikot, Hose und Stutzen vom Ausrüster des SV Werder Bremen.

Das Camp beginnt am Freitag um 14:00 Uhr mit der Begrüßung, Verteilung der Ausrüstung und Einteilung in die Gruppen und endet am Sonntag mit einem Abschlussturnier von 13:15 – 15:15 Uhr und der Verteilung der Teilnehmerurkunden sowie der Verabschiedung.

Für die Verpflegung wird wieder der VfL Suderburg mit seinen Partnern sorgen.

Die Kosten für diese 3 Tage Fußballspaß betragen 134,00€. Es könnte auch ein schönes Weihnachtsgeschenk sein.

Anmeldungen können auf unserer Website heruntergeladen (Download Anmeldung) oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.

Ab Anfang Dezember gibt es die Formulare auch unter: https://www.werder.de/teams/werder-fussballschule/start-center/   

Camp on Tour 2017

Herbstcup 2018

Geschrieben von Bastian Kreykenbohm am . Veröffentlicht in Badminton Erwachsene

Jugend forscht“ beim mittlerweile nicht mehr wegzudenkenden Hobbyturnier in Bad Bevensen - und diese wollte der älteren Garde mal zeigen, auf was diese sich in den nächsten Jahren so alles gefasst machen kann.

Das erste Event seit Ende der Sommerpause der uelzener/ lüchow-dannenberger Badmintongemeinde stand an: der Herbstcup des MTV Bad Bevensen. Also Sachen geschnappt, den Badmintonnachwuchs gleich mitverfrachtet und ab ging es in die KGS Sporthalle des nahegelegenen Kurorts.

Herbstcup 2018

Sommer-Cup 2018

Geschrieben von Bastian Kreykenbohm am . Veröffentlicht in Badminton Erwachsene

Im Schnelltempo zum ersten Titel nach der Sommerpause.

Viel besser hätte der Saisonstart aus suderburger Badmintonsicht nicht laufen können.

Der am 11.08.2018 veranstaltete Sommer-Cup des TSV Mesmerode in Wunstorf bot sich als ein willkommener Einstieg nach einer knapp sechswöchigen Badmintonabstinenz an.

An der Seite von Florian Töhte (TSV Burgdorf) ging es für den VfL'er Bastian in der D-Klasse an den Start. Viele Spieler schienen noch in der Sonne zu brutzeln oder die Saisonpause verlängert zu haben, denn das Teilnehmerfeld war ungewohnt übersichtlich. Allein in der D-Klasse gingen vier Teams an den Start. Ein Platz auf dem Treppchen war das im Vorhinein erklärte Ziel. Es wurde im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt, sodass drei Spiele bevorstanden.

Absage Veranstaltungen

Geschrieben von Lars Bockelmann am . Veröffentlicht in Aktuelles

 !!!!! AUSFALL der Veranstaltung !!!!!

Triathlon Samstag 11.08. und

Go Sports Day am Sonntag 12.08.

wegen Sperrung des Hardausees

Heil angekommen in 32 Metern Höhe

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Sportabzeichen

Gute Bedingungen für den dreizehnten Turmlauf herschten zwei Tage vor der Sommersonnenwende in Hösseringen. Wie einer der Läufer feststellte,war es "diesmal auch viel heller im Turm". In den vergangenen Jahren fand der Turmlauf jeweils zwei bis drei Wochen früher statt. Dies macht doch einiges aus, denn war am 19 Juni Sonnenuntergang erst um 21:47 h, so  ging die Sonne drei Wochen vorher z.B. bereits 21:31h unter, entsprechend früher setzt die Dämmerung ein und "verdunkelt" das Turminnere, auch wenn die Beleuchtung eingeschaltet ist.

In diesem Jahr war keine Feuerwehr angerückt, um sich im Turmlauf in Montur zu üben und viele Starter der letzten Jahre hatten wohl auch anderes im Terminkalender stehen oder haben sich möglicherweise von der Sperrung der Ortsdurchfahrt in Räber abschrecken lassen. So kamen zu dieser dreizehnten  Auflage des  Vertikalsprints nur sechs Starter zum Turm. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, die Motivation stimmte trotzdem und alle Starter kamen heil auf dem Plateau in 32m Höhe an.

Zwei Besonderheiten gab es dennoch. Der Frauenanteil hat sich verdoppelt, denn in den letzten Jahren gab es höchstens einen weiblichen Starter im Feld. Diesmal trauten sich zwei den Kampf gegen die 180 Stufen und die Zeit aufzunehmen, das ergab somit eine Frauenquote von einem Drittel!

Zeitnehmer Niels Tümmler konnte zum Schluss eine weitere Besonderheit verkünden - Alle sechs Starter belegten den ersten Platz! - Nicht, weil sie alle gleich schnell gewesen wären, sondern weil es sich ergeben hatte, dass jeder in einer anderen Altersklasse startete. Hier die Ergebnisse:

1.Jana Reese (W40)              71,8 s     1.Lillebror Ole Tümmler (MU20)          33,9 s

1.Marquardt (W50)             74,2 s        1. Dominic Hoffmann (M30)                  39,9 s

1.Alexander Schwarz (M35)                   42,5 s

1 .Jürgen Grocholl (M55)                        48,8 s

Für einen neuen Rekord reichte es nicht. Die im letzten Jahr aufgestellte Bestmarke von 30,3 s blieb in weiter Ferne.

Zum Abschluss traf man sich unterm Turm zu einer kleinen Siegerehrung (!) bei einem Getränk und einem Pläuschchen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok