3. Punktspieltag Saison 2023 / 24

Geschrieben von Bastian Kreykenbohm am .

Erstes Punktspiel im neuen Jahr stellt suderburger Badmintonnachwuchs vor große Aufgaben.

Punktspiel in Eschede

Am 10.02.24 ging es wieder auf Punktejagd in der Jugendliga Celle. Die Fahrt führte Jugendtrainer Bastian Kreykenbohm mit seinem Team nach Eschede, wo sich an diesem Tag sowohl dem Heimverein TuS Eschede, als auch dem Tabellenzweiten SV Nienhagen gestellt werden musste.

Unser Quartett an diesem Spieltag bestand aus Leon Klippe, Timo Heidenreich, Julia Vogt und Lea Heidenreich. Nachdem sich in der Sporthalle eingespielt wurde, legten wir unsere Aufstellung für die erste Begegnung gegen den SV Nienhagen fest. Nicht nur, dass diese Mannschaft zum "oberen Regal" der Liga gehörte (bis dato waren sie fest auf Rang zwei), waren uns deren Spielerinnen und Spieler komplett unbekannt. Es war das erste Aufeinandertreffen unserer beiden Jugendteams. Dennoch gingen die Nienhagener aufgrund ihres Alters und Erfahrung als absolute Favoriten in diese Begegnung.

SV Nienhagen
Und dieser Favoritenrolle wurden sie gerecht. Am Ende gaben unsere Kids wirklich alles, um gegen die spielerischen Mittel der Gegner mitzuhalten, aber das technische Repertoire auf deren Seite war unseren überlegen.
Leon und Lea zeigten wirklich tolle Ballwechsel, fanden aber nur im ersten Satz häufig eine Lösung gegen die erfahrene Doppekonstellation auf der anderen Spielfeldseite.
Timo und Julia stemmten sich gegen die Übermacht im zweiten Doppel. Nach einer deutlichen Niederlage in Satz eins zeigten sie aber Moral und gaben den zweiten Satz zu keinem Zeitpunkt auf. Deshalb konnten sie ihr Punktekonto etwas verschönern, am Gesamtergebnis änderte dies leider nichts.
Unsere beiden Doppel in Aktion....
Punktspiel in Eschede

In ihren jeweiligen Einzeln gab es für Timo und Julia ebenfalls nichts zu holen. Hoch anzurechnen ist beiden jedoch die sportliche Fairness gegenüber ihren Gegnern. Trotz der beiden deutlichen Ergebnisse blieben sie stets fair, was auch im Nachhinein von Timo´s Gegnerin lobend erwähnt wurde. In der Niederlage zeigt sich die wahre Größe. Das ist mehr wert als jedes Spielergebnis!
Leon lieferte sich mit der Nummer eins aus Nienhagen packende Ballwechsel und gute Spielzüge. Die beiden Satzergebnisse lesen sich dabei wesentlich eindeutiger, als es der Spielverlauf und das Niveau waren. Denn ganz so chancenlos war Leon tatsächlich nicht. Es fehlten noch ein paar Erfahrungspunkte, die aber durch weitere Spielpraxis auf diesem Level mit Sicherheit kommen werden.
Unsere jüngste Spielerin (eigentlich erst vor kurzem in die Altersklasse U13 gerückt und deshalb in der U15 noch gar nicht zwangsläufig vorgesehen), lieferte die größte Überraschung dieser Begegnung ab. Unser Küken, an Position vier gesetzt, schlug ihre Gegnerin in zwei Sätzen - und das recht abgezockt. Da mussten selbst die Gegnerin, der Trainer und die Spielerbank ungläubig dreinblicken, als das Ergebnis des ersten Satzes verkündet wurde und Lea mit dem Gewinn des zweiten Satzes auch noch den Sieg in dieser Partie mitnahm. Damit war der Ehrenpunkt eingefahren. Im Rückspiel in zwei Wochen geht es erneut gegen den SV Nienhagen. Auch wenn sich die Satzergebnisse deutlich lesen, muss an dieser Stelle noch einmal erwähnt werden, dass unsere Kids gegen eine im Vorfeld als sehr stark einzuschätzende Mannschaft eine tolle Leistung erbracht haben.
Punktspiel in Eschede Punktspiel in Eschede Punktspiel in Eschede  Punktspiel in Eschede Punktspiel in Eschede Punktspiel in Eschede


1. Doppel

Sören Landgraf

Milinda Ritter

Leon Klippe

Lea Heidenreich

21:16
21:09


1:0


2. Doppel

Anesa Gashi

Lea Neiß

Timo Heidenreich

Julia Vogt

21:04
21:10


1:0

1. Einzel

Sören Landgraf

Leon Klippe

21:12
21:16

1:0


2. Einzel


Milinda Ritter

Timo Heidenreich

21:11
21:09


1:0

3. Einzel

Lea Neiß

Julia Vogt

21:09
21:09

1:0

4. Einzel

Anesa Gashi

Lea Heidenreich

13:21
17:21

0:1

Ergebnis

5:1

Mit neuem Schwung stellten wir uns für die zweite Begegnung des Tages, gegen den TuS Eschede, auf. Es war das Rückspiel dieser Saison und wir wollten das 1:5 aus dem Hinspiel am ersten Spieltag in unserer Halle auf jeden Fall besser machen. Der TuS, bis zu diesem Spieltag auf Platz drei der Liga, schickte erneut seine "Girl-Group" ins Rennen. Deren kräftige Schläge waren uns gut in Erinnerung geblieben. Wir behielten unsere Aufstellung aus der ersten Begegnung dieses Spieltags bei.

TuS Eschede
Unsere beiden Doppel zeigten uneingespielt wieder eine solide Leistung, leider mit wenig Ausbeute. Timo und Julia führten lange in Satz zwei, verloren jedoch nach der Satzpause ihren Faden und konnten ihre bis dato gute Leistung nicht bis zum Ende bringen. In ihren Einzeln zollten sie Lehrgeld. Was auch immer an diesem Spieltag mit unserer Lea los war oder ihr ins Essen gekippt wurde, bitte mehr davon. Sie dominierte ihre Gegnerin in zwei glatten Sätzen und ließ zu keinem Zeitpunkt etwas anbrennen. Beachtlich, wenn man den Alters- und Größenunterschied vor Augen hatte. Das Spiel des Tages bot Leon im letzten Einzel gegen die Nummer eins aus Eschede. Im Hinspiel unterlag er noch in zwei Sätzen deutlich. Doch an diesem Tag zeigte er seine Entwicklung seit dem letzten Aufeinandertreffen. Nachdem er den ersten Satz für sich entscheiden konnte, kosteten ihm überhastete individuelle Fehler den zweiten Satz, sodass der dritte Satz als Entscheidung her musste. Nach einer Besprechung mit Jugendtrainer Bastian, der ihm nochmal vor Augen führte, dass an diesem Tag der Sieg drin ist, fand Leon wieder zu seiner Stärke aus dem Anfangssatz zurück und gab seine Führung bis zum 21:16 nicht mehr aus der Hand. Revanche geglückt und dazu noch eine Leistungssteigerung im Vergleich zu seinem Auftritt vor ein paar Monaten. Mit einem 2:4 war das Ergebnis versönlich zu lesen. Mehr war nicht drin, aber so wirklich darüber geärgert wurde sich gar nicht. Denn wir konnten gegen den TuS Eschede ein besseres Gesamtergebnis erzielen, als noch im Hinspiel.
Punktspiel in Eschede  Punktspiel in Eschede Punktspiel in Eschede


1. Doppel

Amelie Karl

Hannah Glander

Leon Klippe

Lea Heidenreich

21:12
21:11


1:0


2. Doppel

Jona Meyer

Lena Lange

Timo Heidenreich

Julia Vogt

21:12
21:12


1:0


1. Einzel


Amelie Karl


Leon Klippe

16:21
21:15
16:21

0:1

2. Einzel

Hannah Glander

Timo Heidenreich

21:06
21:07


1:0

3. Einzel

Lena Lange

Julia Vogt

21:05
21:09

1:0

4. Einzel

Jona Meyer

Lea Heidenreich

08:21
04:21

0:1

Ergebnis

4:2

Auch dieser Spieltag hat unserem Badmintonnachwuchs viel Erfahrungsgewinn gebracht. Es waren zwei wirklich schwere Begegnungen für unsere Spieler. Umso mehr lohnt da der Blick auf das Gezeigte und worauf sich in Zukunft aufbauen lässt. Nun heißt es für uns die Vorbereitung auf den letzten Spieltag der Saison in zwei Wochen vorzunehmen. Bis dahin wollen wir noch einmal wichtige Erkenntnisse aus dem heutigen Tag im Training besprechen und technische Elemente verbessern.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.