Kurz&knapp:

Willkommen beim VfL Suderburg v. 1912. e.V.

Berichte

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team

Bericht Mitgliederversammlung 2018

Geschrieben von Lars Bockelmann am . Veröffentlicht in Berichte

 

Die Mitgliederversammlung 2018 des VfL Suderburg war wieder einmal sehr gut besucht und nach den Grußworten von Bürgermeister Hans-Hermann Hoff und Frau Hadler von der Ostfalia Hochschule nutzte der Vorstand diesen Rahmen, um viele Mitglieder für besondere Leistungen oder langjährige Mitgliedschaften im Verein zu ehren.

Unter großem Beifall nahmen die jungen Fußballer der U7, die nach 2017 erneut Hallenkreismeister wurden, und auch die Fußballer der U 12, die ebenfalls den Kreismeistertitel in der Halle gewannen, die Ehrung gemeinsam mit ihren Trainern auf der Bühne entgegen. Als Einzelathlet wurde Lukas Wendland als Landesmeister in der Halle im Kugelstoßen geehrt. Zudem wurden Jens Bethge und Uwe Klautke mit ihrer Mannschaft der LG Hanstedt/Wriedel/Wellendorf Deutscher Meister im Fünfkampf.

Ein toller Erfolg war natürlich auch der zweite Platz der Fußball-Herrenmannschaft beim AZ-Presse-Cup 2018, die sich erst im Finale gegen den MTV Barum durch Neunmeterschießen geschlagen geben mussten.

Ehrungen 2018

Nach vielen Ehrungen für eine 15- oder 25-jährige Mitgliedschaft wurden Katrin Gebauer, Hartmut und Holger Matzke für jeweils 50 Jahre sowie Günther Höddels und Erich Kelle für 55 Jahre im VfL Suderburg eine Urkunde überreicht.

Im Anschluss daran freute sich der zweite Vorsitzende, Dr. Helge Blum, Gerhard und Günther Breiholz und Lutz Sebeke für die wirklich außergewöhnliche Mitgliedschaft von 70 Jahren ehren zu können.

Ein großes Dankeschön und einen Blumenstrauß erhielten Elisabeth Schermeier, Inge Meyer, Bärbel Peiser und Renate Pelltret für ihren jahrzehntelangen Einsatz als Übungsleiterinnen. Für 14 Jahre Vorstandsarbeit als Geschäftsführer wurde Hartmut Sroka mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Diese erhielten auch Manfred Gummersbach, Georg Schröder und Holger Breiholz für ihr langjähriges Engagement in den Abteilungen Tennis bzw. Tischtennis.

Nach dem  Bericht des Kassenwartes, Holger Klipp, und dem Prüfbericht der Kassenprüfer erfolgte die Entlastung bei drei Enthaltungen.

In seinem Rückblick berichtete der 1. Vorsitzende, Michael Hätscher, über die Highlights des Sportjahres, gab einen Ausblick auf die Veranstaltungen des kommenden Jahres und dankte allen aktiven Übungsleitern und Helfern sowie allen Sponsoren und weiteren Unterstützern des Vereines.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Dr. Helge Blum als 2. Vorsitzender und Holger Klipp als Kassenwart in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Kassenprüfer wurden Monika Depner, Albrecht Meissner und Fritz Lange gewählt. Alle Abstimmungen wie auch die Bestätigung der Abteilungsleiter erfolgten einstimmig.

Die Website des VfL Suderburg wird künftig durch Lars Bockelmann betreut, der Birgit Reiter nach vielen Jahren ablöst.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ gab es dann noch einige Wortmeldungen zum Thema „Beitritt zur LG Hanstedt/Wriedel/Wellendorf“. Hier wurden der Beitritt und die daraus folgenden Startauflagen teilweise recht kontrovers diskutiert.

Nach 90 kurzweiligen Minuten war die Sitzung dann beendet.

Dorfstaffel im 105. VfL-Jahr- ein Superevent!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

2017-Dorfstaffel-klein-006Erschöpfung und gleichzeitig Begeisterung: „Die 400 Meter waren der Hammer, aber das nächste Mal will ich unbedingt wieder laufen“, so der Schlussläufer vom Team „Die schnellen Zinsen“, der als Vierter am Ziel gestoppt wurde. Die 7. Dorfstaffel des VfL Suderburg, anlässlich des 75 jährigen Vereinsjubiläums 1987 von Jürgen Wrede aus der Taufe gehoben und alle fünf Jahre durchgeführt, war wieder einmal ein großartiges Ereignis für alle Teilnehmer und Zuschauer.

Pünktlich um 19 Uhr begannen die 24 Startläufer am Bahnhof ihren Run durch das Dorf, in sieben Abschnitten bis zur Kirche und wieder zurück zum Hof Beplate-Haarstrich, wo der Zieleinlauf abgesteckt war. Die Staffeln kamen aus allen Bereichen des Dorflebens und hatten sich – oft Jung und Alt gemischt – Namen gegeben wie „Flügelflitzer“, „FC Krückstock“ oder „Gottesklang“, der Kirchenchor mit dem Violinschlüssel als Staffelholz. Die "Kondiraketen" hatten ihrem Staffelstab - einer Banane - sichtlich zugesetzt und die Konsistenz derselben hatte sich im "Griffbereich" bereits spür- und sichtbar verändert.

Sportabzeichen und Kondis

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Am zweiten Dienstag im August ging es für die Kondis des VfL in die "Rückrunde". Erst wurde etwas für das Deutsche Sportabzeichen getan. Es wurde geworfen, gestoßen, gesprungen  Fahrrad gefahren und gelaufen! Der Leiter der Kondis, Niels Tümmler,  war bereits ab 19 Uhr als Prüfer für das Sportabzeichen vor Ort im Sportzentrum und hatte "alle Hände voll zu tun". Unterstützt wurde er von

Kondis haben Sommerpause!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Am 07.Juni gab es noch ein Saison-Highlight. Die AZ berichtete sogar auf Seite 1 über den 11. Turmlauf, den die Kondis des VfL alljährlich durchführen.

Diesmal wagten sich dreizehn Läufer im Sprint in die Höhe. Der jüngste war Enno Klautke mit neun Jahren, der älteste Teilnehmer ist Götz Schimmack mit 73 Jahren gewesen!

Schnell waren sie wieder, aber den Rekord aus 2010 hat in diesem Jahr keiner auch nur annähernd gefährden können. Selbst der Rekordhalter Niels Tümmler blieb 1,5 Sekunden unter seiner Bestmarke. Mit dieser Zeit wurde er jedoch, zeitgleich mit Sebastian Lange aus Lüneburg, Gesamtsieger.

Knapp dahinter, auf dem dritten Platz, rangierte Uwe Klautke, der nur eine Zehntel Sekunde langsamer war - er erlief 33,6 Sek!

Ein Dank von dieser Stelle geht an die Verwaltung der Gemeinde Suderburg! Die hatte wieder dafür gesorgt, dass die Tür länger aufblieb und auch das Licht angeschaltet war! Ein weiterer Dank gilt Gerd Janzikowsky und Jürgen Wrede,

Mitgliederversammlung 2016 -Neuer Kassenwart

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Die diesjährige Mitgliederversammlung im Saal bei "Spiller" war gut besucht und der erste Vorsitzende Michael Hätscher gab nach den Grußworten verschiedener Gäste aus Politik und Hochschule ein Résumé des vergangenen Sportjahres.

Die Tagesordnungspunkte konnten relativ zügig abgearbeitet werden und auch der Kassenbericht Jürgen Sebekes wurde nachvollziehbar und routiniert dargeboten. Zum letzten Mal trat Jürgen S. in seiner Funktion als Kassenwart ans Rednerpult, denn er hatte bereits im Vorfeld seinen Rücktritt angekündigt. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Vorstand einen neuen Kandidaten präsentieren konnte. Holger Klipp stellte sich der Versammlung zur Wahl und wurde dann auch als neuer Kassenwart bei eigener Enthaltung von allen Anwesenden in das Amt gewählt. Dies war auch die einzige Neuerung in Reihen des Vorstandes, andere Personalien wurden nicht verändert, die zur Wahl stehenden wurden alle (ohne Gegenkandidaten) in ihren Ämtern bestätigt.

So war es dann auch bei den Kassenprüfern. Alle stellten sich noch einmal zur Verfügung und wurden für ein weiteres Jahr gewählt. Nächstes Jahr dürfen sie jedoch alle nicht noch einmal antreten, da dieses Amt nur für zwei Jahre besetzt werden darf.

Ehrungen gab es wieder eine ganze Reihe. Traditionell durchgeführt vom 2.Vorsitzenden Helge Blum. Es gab wieder viele Ehrungen für 15 und 25 Jahre Mitgliedschaft im VfL Suderburg und einige sind bereits 50, 55, 60 oder gar 65 Jahre im Verein! Alle wurden zur Ehrung auf die Bühne gebeten und erhielten Urkunde und Nadel.

Die Ehrungen ab 50 Jahre Mitgliedschaft gingen an:

50 Jahre
Sebeke, Selma

55 Jahre
Bühring, Gerhard
Müller, Wilfried

60 Jahre
Bakeberg, Dieter
Wellmann, Helmut

65 Jahre
Peiser, Bernd
Müller, Inge

Weitere Erwähnungen für besondere Leistungen wurden für Mannschafts- und Einzelleistungen ausgeprochen - so sind die U18-Fußballer Bezirksmeister geworden und in die Landeslige aufgestiegen, Carsten Horn wurde Landesmeister im 10000m-Lauf in seiner Altersklasse, Hannah Kilian, Lea Breiholz und Uwe Klautke wurden in ihren Altersklassen jeweils Bezirksmeister in der so jungen VfL-Leichtathletik-Disziplin Stabhochsprung. Und auch Jupp Baumgarten wurde für das 50. Sportabzeichen noch einmal nach vorn gebeten.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab es schließlich noch einige Anmerkungen. Es wurde u.a. auf das "Patensystem" für Flüchtlinge hingewiesen. Hier übernehmen diese Paten die Beitragszahlung für sporttreibende Flüchtlinge im VfL. Es seien bereits Patenschaften übernommen worden, weitere seine jedoch willkommen. Auch Hinweise zu Flüchtlingen, die gern Vereinssport treiben würden, nehme der Mitgliederwart Hubertus Kopp entgegen. Er ist hierfür der Ansprechpartner.

Nach knapp 100 Minuten waren dann alle Topps abgehakt und Michael Hätscher schloss die Versammlung und wünschte allen einen guten Heimweg.

 

10.Schnitzelwanderung!

Geschrieben von Niels Tümmler am . Veröffentlicht in Berichte

Schon zum 10. Mal trafen sich ca. 70 Wanderer aus den Wandergruppen des Turnkreises Uelzen auf Einladung der Wandergruppe des VfL Suderburg zur „Schnitzelwanderung“. Darunter auch Wanderer aus der neu gegründeten Wandergruppe des TuS Ebstorf. Start und Ziel war diesmal der LandErleben Hof Constien in Bargfeld. Von hier aus wurde die  erste Teilstrecke (ca. 6 km) erwandert. Diese führte in Richtung Lerchenberg und durch das Häsebachtal zurück zum Ausgangspunkt.

Hier hatten die VfL-Frauen in der von Bauer Hans zur Verfügung gestellten Scheune ein reichhaltiges Kuchenbuffet vorbereitet, welches gern in Anspruch genommen wurde. Die meisten Wanderer nahmen nach dieser Stärkung dann auch noch die zweite Teilstrecke (ca. 4km) in Angriff. Dieser Abschnitt führte durch das mit Hünengräbern durchzogene Waldgebiet östlich von Bargfeld. Kurz vor dem Ziel säumten auf diesem Rundkurs riesige Steinpilze(garantiert frei von Maden) den Weg. Sonnenschein und Regenschauer wechselten sich während der Wanderung ab, taten der guten Stimmung aber keinen Abbruch.

Anschließend trafen sich die Teilnehmer zum traditionellen Schnitzelessen im Gasthaus „Spiller“ in Suderburg und sangen zur Gitarrenmusik mit kräftiger Stimme Wanderlieder.

Gerhard Bühring

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen